Logo myzuri.ch

Regional

Bauprojekt Tram Affoltern nimmt weiter Fahrt auf

2022-07-07 10:05:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Gemäss Leistungsauftrag zwischen dem Kanton Zürich und der Stadt Zürich wird unter der Gesamtprojektleitung der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) aktuell ein Bau- und Auflageprojekt für das Tram Affoltern erstellt, wie die Stadt Zürich ausführt.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich sowie der Stadtrat der Stadt Zürich haben nun einen Zusatzkredit von knapp 2 Millionen Franken für die weitere Projektierung genehmigt. Dieser Zusatzkredit werde für Projektänderungen in Zusammenhang mit dem Temporegime und den Velovorzugsrouten benötigt.

Die Arbeiten zum Bauprojekt Tram Affoltern wurden im Herbst 2020 aufgenommen. Im Frühjahr 2021 zeigte sich, dass in Bezug auf das Temporegime auf der Wehntalerstrasse sowie mit der Festlegung einer Velovorzugsroute das laufende Projekt überprüft werden muss.

Diese Abklärungen nahmen rund ein Jahr in Anspruch.Nachdem der Bundesrat die Infrastrukturkonzession erteilt habe und das Tram Affoltern für die Aufnahme ins Agglomerationsprogramm der 4. Generation zur Mitfinanzierung durch den Bund vorgesehen ist, konnte nun ein weiterer Meilenstein erreicht werden. Sowohl der Regierungsrat wie auch der Stadtrat haben den Mehrkosten von 1`995`700 Franken für die zusätzlichen Projektierungen zugestimmt.„Wir wollen einen starken und zuverlässigen öffentlichen Verkehr und attraktive Reisezeiten.

Mit dem unabhängigen Bahnkörper sei dies beim Tram Affoltern auch in Zukunft garantiert“, sagt Regierungsrätin und ZVV-Verkehrsratspräsidentin Carmen Walker Späh.Michael Baumer, Stadtrat und Vorsteher der Industriellen Betriebe der Stadt Zürich, freut sich, dass das Tram Affoltern nun weiter an Fahrt gewinnt. "Ich setze mich ein für eine leistungsfähige und solid finanzierte ÖV-Infrastruktur, die sich den Bedürfnissen der Bevölkerung anpasst.

Dabei spielt die neue Tramverbindung für das wachsende Quartier Affoltern eine wichtige Rolle."Mit dem Tram Affoltern werde ein Bauwerk erstellt, das über Generationen bestehen bleibt. Um attraktive Reisezeiten gewährleisten zu können, solle das Tram künftig auf einer Länge von rund 2,2 km von insgesamt 4 km neu auf einem sogenannt unabhängigen Bahnkörper (UBK) fahren.

Als UBK gelten Tramstrecken, auf denen ausschliesslich Schienenfahrzeuge verkehren können. Damit verkehren die Trams künftig auch unabhängig von späteren Entscheiden zum Temporegime mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 km/h und garantieren so eine attraktive Reisezeit von voraussichtlich 17 Minuten vom Zehntenhausplatz zum Hauptbahnhof.Zwei Velovorzugsrouten führen neu durch den Projektbereich Tram Affoltern, im Bereich Käferholzstrasse – Glaubtenstrasse entlang der Wehntalerstrasse sowie im Bereich Radiostudio entlang der Hofwiesenstrasse.

Diese werden nun planerisch ins Bauprojekt Tram Affoltern integriert.Das Bau- und Auflageprojekt werde nun bis Ende 2023 fertiggestellt. Danach folgen die öffentliche Auflage, das Plangenehmigungsverfahren und die Plangenehmigungsverfügung, das heisst die Baubewilligung.

Nach der Kreditgenehmigung durch das Parlament und allenfalls die Stimmbevölkerung, könnte voraussichtlich 2026 mit dem Bau begonnen werden. Die Inbetriebnahme mit der neuen Direktverbindung zwischen dem Quartier Affoltern und der Innenstadt sei dann ab Ende 2029 vorgesehen..

Suche nach Stichworten:

Bauprojekt Tram Affoltern



Top News


» Dübendorf - Maur: Mit gestohlenem Fahrzeug rücksichtslos unterwegs


» Zürich Flughafen: Koffer mit doppeltem Boden


» Datensicherheitsvorfall bei der Direktion JI in den Jahren 2006 bis 2012


» Beiträge für die Naturbildung aus dem Gemeinnützigen Fonds


» Angebotsänderungen zum Fahrplanwechsel 2022

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden