Logo myzuri.ch

Regional

Grenzgängerbewilligungen können im Kanton Zürich online beantragt werden

2022-06-02 15:05:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

Mit dem Migrationsamt der Sicherheitsdirektion hat der Kanton Zürich als Pilotkanton aktiv am Ausbau von EasyGov.swiss mitgewirkt, wie der Kanton Zürich meldet.

Zürich könne damit als einer der ersten Kantone den ortsansässigen Unternehmen die erleichterte Einreichung der Gesuche um Grenzgängerbewilligungen an EU/EFTA-Staatsangehörige anbieten. EasyGov.swiss sei der Online-Schalter für Unternehmen.

Das sichere und zuverlässige Portal ermöglicht Unternehmen das elektronische Abwickeln von Bewilligungs-, Antrags- und Meldeverfahren an einem einzigen Ort. Neu können im Kanton Zürich neben verschiedenen anderen Angeboten auch die jährlich über 2800 Grenzgängerbewilligungen für EU/EFTA-Staatsangehörige auf Easygov.swiss beantragt werden.

Das Migrationsamt des Kantons Zürich habe aktiv an der Ausarbeitung der neuen Funktion mitgewirkt. «Die Erweiterung von EasyGov.swiss auf die Grenzgängerbewilligungen bringt viele Vorteile», hält Regierungsrat Mario Fehr, zu dessen Sicherheitsdirektion das Migrationsamt gehört, fest.

Dazu gehört, dass die Unternehmen die Gesuche ihrer Mitarbeitenden um Grenzgängerbewilligungen schnell und einfach elektronisch einreichen und verwalten können. Zudem unterstützt EasyGov.swiss die Unternehmen beim Ausfüllen der Anträge oder Meldungen und stellt die Unterlagen den verantwortlichen Behörden direkt zu.

Besonders im Wirtschaftskanton Zürich bedeutet dies eine grosse Entlastung für die betroffenen Unternehmen. In den nächsten Jahren seien deshalb weitere Etappen für die verschiedenen Kategorien von Arbeitsbewilligungen geplant.

So sollen bereits im Verlauf des Jahres 2023 Bewilligungen für Erwerbstätige aus Drittstaaten elektronisch eingereicht werden können. Auch für das kantonale Migrationsamt, das bereits seit Jahren auf die Digitalisierung setzt, sei dies ein Meilenstein.

Werden die Gesuche bereits elektronisch eingereicht, so entfällt das Einscannen der einzelnen Dokumente und der gesamte Prozess werde effizienter. «Die damit gewonnene Zeitersparnis kommt den Gesuchstellerinnen und Gesuchstellern zu Gute», so Sicherheitsdirektor Mario Fehr.

Das Migrationsamt setzt damit weiterhin aktiv die vom Regierungsrat festgelegte Strategie zur digitalen Verwaltung um. .

Suche nach Stichworten:

Grenzgängerbewilligungen können online beantragt



Top News


» Schluss-Bilanz Street Parade 2022


» Verkehrskontrollen nach Streetparade


» Mann nach Badeunfall im Kreis 6 verstorben – Zeugenaufruf


» Street Parade 2022: Zwischenbilanz der Stadtpolizei Zürich


» Person nach Badeunfall im Kreis 1 verstorben

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden