Logo myzuri.ch

Regional

Krieg in der Ukraine: Zürich setzt ein Zeichen für den Frieden

2022-02-28 12:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Die Stadt Zürich setzt ein Zeichen für den Frieden und die Solidarität, wie die Stadt Zürich ausführt.

Heute Abend, am 28. Februar 2022, werden das Stadthaus und das Grossmünster in den ukrainischen Nationalfarben blau und gelb beleuchtet. Die Stadtpräsidentin tritt an einer Kundgebung auf dem Münsterhof auf.

Angesichts des Kriegs in der Ukraine setzt die Stadt Zürich ein Zeichen für den Frieden und zeigt sich solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung sowie allen Zürcherinnen und Zürchern, die Angehörige, Freundinnen und Freunde in der Ukraine haben. Heute Abend, am 28. Februar 2022, werde das Stadthaus in den ukrainischen Nationalfarben blau und gelb beleuchtet.

Stadtpräsidentin Corine Mauch tritt zudem an einer zivilgesellschaftlich organisierten Kundgebung auf dem Münsterhof auf, die um 19.30 Uhr beginnt.Zuvor findet im Grossmünster ein interreligiöses Gebet der Religionen statt (um 18 Uhr, weitere Informationen). Das Grossmünster werde ebenfalls blau und gelb beleuchtet..

Suche nach Stichworten:

Krieg Ukraine: Zeichen Frieden



Top News


» Flughafen Zürich: Drogenkurierin verhaftet


» Zürcher Cannabis-Projekt: Gesuch beim Bundesamt für Gesundheit eingereicht


» Digitaler Quantensprung an den Mittel- und Berufsfachschulen


» Manipulieren lohnt sich nicht


» Leichter Rückgang der Sozialhilfefälle im Jahr 2021

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden