Logo myzuri.ch

Regional

Mobiles Arbeiten neu geregelt

2021-09-01 12:05:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat ermöglicht mit der Teilrevision des Reglements über mobiles Arbeiten den Mitarbeitenden mehr Flexibilität, wie die Stadt Zürich schildert.

Neu werde mobiles Arbeiten im Grundsatz – abhängig von Tätigkeit und betrieblichen Anforderungen – bewilligt und gefördert. Das revidierte Reglement tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.

Mobiles Arbeiten in der Stadtverwaltung solle breiter verankert und die Erfahrungen aus der Pandemiezeit aktiv genutzt werden. Die Teilrevision des Reglements über mobiles Arbeiten ermöglicht den Departementen und Dienstabteilungen, diese Arbeitsform im Rahmen ihres Auftrags und ihrer betrieblichen Anforderungen vermehrt umzusetzen.Neu können Mitarbeitende mobiles Arbeiten und Homeoffice – freiwillig und ohne absoluten Anspruch – beantragen.

Dabei seien Themen wie Datenschutz, Vertraulichkeit oder auch die klare Abgrenzung von Beruf- und Privatleben zu berücksichtigen. Allen städtischen Mitarbeitenden steht weiterhin ein modern ausgerüsteter, städtischer Arbeitsplatz zur Verfügung.

Im Homeoffice seien die Kosten für Infrastruktur wie Miete oder Telefonie von den Mitarbeitenden zu übernehmen; die Stadt trägt die Kosten für den Zugriff auf die städtische ICT-Infrastruktur, die städtischen Geräte und deren Unterhalt.Mobiles Arbeiten und die Digitalisierung eröffnen viele neue Perspektiven. Die Stadt Zürich will diese Möglichkeiten Schritt für Schritt ausschöpfen.

Dazu Finanzvorsteher Daniel Leupi: «Mobiles Arbeiten verbessert die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit und entlastet den Pendelverkehr zu Spitzenzeiten. Die Stadt werde damit nicht nur als Arbeitgeberin attraktiver, sondern leistet ebenso einen Beitrag zur Erreichung ihrer Klimaziele»..

Suche nach Stichworten:

geregelt



Top News


» Ausfallentschädigung in der Kinderbetreuung: Gleichbehandlung der Institutionen


» Änderung der Verordnung über die Alimentenhilfe


» Mann nach Kollision mit Tram verstorben - Zeugenaufruf


» Die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Stadtpolizei Zürich teilen mit: Zwei Männer im Kreis 1 mit Stichwaffe verletzt - Zeugenaufruf


» Regierungsrat bewilligt Investitionen und Mietvertrag für Rathausprovisorium Hard

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden