Logo myzuri.ch

Blaulicht

Birmensdorf: Verkehrsunfall mit Sachschaden mutmasslich vorgetäuscht

2021-07-30 15:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei Zürich ist am Montag (26.07.2021) nach Birmensdorf an eine angebliche Auffahrkollision aufgeboten worden, wie die Kantonspolizei Zürich ausführt.

Während der Sachverhaltsaufnahme einer Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen, ergab sich der Verdacht, dass es sich beim Ereignis um einen gestellten Unfall handeln könnte. Die beiden unverletzten Beteiligten wurden für weitere Abklärungen in den Verkehrsstützpunkt Urdorf gebracht.

Bei den anschliessenden polizeilichen Befragungen erhärtete sich der Verdacht, dass die Auffahrkollision fingiert war. Die beiden beschädigten Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Gegen den 46-jährigen Deutschen sowie den 50-jährigen Kosovaren sei bei der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis ein Verfahren wegen Irreführung der Rechtspflege sowie versuchtem Betrug eröffnet worden. .

Suche nach Stichworten:

Urdorf Birmensdorf: Verkehrsunfall vorgetäuscht



Top News


» Volketswil: Autofahrer bei Selbstunfall verletzt


» Dietikon: Zwei Lastwagen ausgebrannt - Zeugenaufruf


» Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Stadtpolizei Zürich teilen mit: Toter Mann beim Gemeinschaftszentrum Bachwiesen aufgefunden – Zeugenaufruf


» Hüntwangen: Geldautomat gesprengt – Zeugenaufruf


» Glattbrugg: Hoher Sachschaden bei Brand in einer Gewerbeliegenschaft

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden