Logo myzuri.ch

Regional

Notschlafstelle wird instand gesetzt und räumlich optimiert

2021-06-23 13:05:28
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Die städtische Notschlafstelle in Zürich-Wipkingen wird instand gesetzt und es werden einige Umbauten vorgenommen, wie die Stadt Zürich meldet.

Der Stadtrat habe dafür 5,154 Millionen Franken bewilligt. Die Notschlafstelle der Stadt Zürich an der Rosengartenstrasse 30 in Zürich-Wipkingen muss instand gesetzt werden.

Unter anderem seien die Fenster im Erdgeschoss, die gebäudetechnischen Anlagen, die Oberflächen sowie die Sanitäreinrichtungen zu erneuern oder zu ersetzen und es werde eine Lüftung eingebaut. Im Rahmen des Projekts seien zudem räumliche Optimierungen vorgesehen.

So werde unter anderem der Empfang vom 2. Obergeschoss ins Erdgeschoss verlegt und der Personalbereich im 1. Obergeschoss zugunsten eines Büros und eines Schlafraums verkleinert.Der Stadtrat habe 5,154 Millionen Franken einschliesslich Reserven bewilligt. Davon entfallen 3,574 Millionen Franken als gebundene Ausgaben auf die Instandsetzung und 1,58 Millionen Franken auf den Umbau.

Die Arbeiten seien zwischen Februar und Oktober 2022 geplant. Während der Bauphase werde eine von den Sozialen Einrichtungen und Betrieben geführte Notunterkunft als provisorische Notschlafstelle genutzt..

Suche nach Stichworten:

Notschlafstelle instand räumlich optimiert



Top News


» Hüntwangen: Geldautomat gesprengt – Zeugenaufruf


» Glattbrugg: Hoher Sachschaden bei Brand in einer Gewerbeliegenschaft


» "Marsch fürs Läbe" ohne grössere Zwischenfälle durchgeführt


» Todesopfer nach Brand im Kreis 3


» Neue Stipendien für den Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden