Logo myzuri.ch

Regional

EM 2021: TV-Übertragungen im Freien und in Innenräumen

2021-06-02 10:05:33
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Live-Fernsehübertragungen in bestehenden Gartenrestaurants und Boulevard-Cafés sowie in Gastwirtschaftsbetrieben während der EM 2021 sind grundsätzlich erlaubt, wie die Stadt Zürich schreibt.

Für Public Viewings ausserhalb von Gastwirtschaftsbetrieben sei eine Bewilligung erforderlich. Die aktuellen Corona-Regeln seien zu beachten.

Der Bundesrat lasse in der neuen Covid-19-Verordnung Veranstaltungen vor Publikum unter bestimmten Voraussetzungen ausdrücklich zu. Dazu gehören auch Public Viewings in und ausserhalb von Gastwirtschaftsbetrieben.

Stadträtin Karin Rykart habe deshalb einerseits Auflagen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus erlassen. Andererseits habe sie die bewährten Regeln für Public Viewings verfügt, wie sie bereits während der WM 2018 und EM 2016 gegolten haben.

Damit sollen für Fernsehübertragungen von Fussballspielen der EM 2021 in bestehenden Gartenwirtschaften auf privatem Grund und in Boulevard-Cafés auf öffentlichem Grund Fernsehgeräte ohne formelle Bewilligung betrieben werden können.Es seien auch vereinzelt Public-Viewing-Gesuche ausserhalb von Gastwirtschaften eingereicht worden. Auf öffentlichem Grund werden solche Anlässe nur in Ausnahmefällen zugelassen.

Auf Privatgrund können diese Anlässe gemäss den Vorgaben für Veranstaltungen vor Publikum und den Vorgaben der Stadt durchgeführt werden. In Innenräumen seien höchstens 100 Personen zulässig, im Freien 300 Personen.

Es gilt eine Sitzpflicht, es muss Maske getragen und Abstand eingehalten werden. Besetzt werden darf maximal die Hälfte der Kapazität.

Essen und Trinken auf den Sitzplätzen sei erlaubt, wenn die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher einschliesslich Sitzplatznummer erhoben werden.Stadträtin Karin Rykart sei sich bewusst, dass mit der nun erteilten Erlaubnis zusätzlicher Lärm entstehen wird. Sie ruft deshalb die Wirtinnen und Wirte sowie deren Gäste auf, Rücksicht zu nehmen und sich an die Bedingungen zu halten, die sie für den Betrieb der Fernsehgeräte aufgestellt hat.

Gemäss der Allgemeinen Polizeiverordnung beginnt die Nachtruhe um 22 Uhr beziehungsweise freitags und samstags während der gesetzlichen Sommerzeit um 23 Uhr. Fairplay gilt nicht nur auf dem Fussballrasen – sondern auch im Zusammenleben der Menschen in der Stadt Zürich..

Suche nach Stichworten:

EM 2021: TV-Übertragungen Innenräumen



Top News


» Dänikon: Fahrer eines Elektrofahrzeuges bei Verkehrsunfall schwer verletzt


» Wädenswil: Grosser Schaden bei Dachstockbrand


» Zürich: Liebesbetrügerin verhaftet


» Stadtpolizei verhaftet mutmasslichen Tankstellenräuber


» Fehraltorf: Mit E-Bike verunfallt und schwer verletzt

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden