Logo myzuri.ch

Regional

Spazieren für ein altersfreundliches Wollishofen

2021-05-18 11:05:24
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Mitwirkung und Teilhabe sind zwei zentrale Punkte in der Altersstrategie 2035. Das Gesundheits- und Umweltdepartement plant deshalb Quartierrundgänge in der ganzen Stadt mit dem Ziel, direkt von der älteren Bevölkerung zu erfahren, wie altersfreundlich sie ihr Quartier einschätzen und ob es noch konkrete Verbesserungsvorschläge gibt, wie die Stadt Zürich berichtet.

Vom 17. bis 31. Mai 2021 läuft der Pilot in Wollishofen. Im letzten Jahr wurde die Altersstrategie 2035 vorgestellt (Medienmitteilung vom 23. Juni 2020).

Diese definiert in verschiedenen Handlungsfeldern Massnahmen, welche die Stadt Zürich noch altersfreundlicher machen sollen. Ein zentrales Anliegen der Strategie sei der direkte Einbezug der betroffenen Bevölkerung.

Bereits bei der Erarbeitung der Altersstrategie wurde in einer breiten Online-Mitwirkung die Meinung der Bevölkerung abgeholt und in die Strategie eingearbeitet. Nun solle dies auch bei der Umsetzung der Fall sein.

Dafür plant das Gesundheits- und Umweltdepartement Rundgänge mit älteren Menschen in verschiedenen Quartieren in der ganzen Stadt. «Unser Ziel sei es, genauer zu erfahren, welche konkreten Anliegen die ältere Quartierbevölkerung hat, damit wir die Lebensqualität in ihrem Quartier weiter verbessern können», so Stadtrat Andreas Hauri.Wie altersfreundlich sei Ihr Quartier? Dies sei die Leitfrage des ersten Quartierrundgangs in Wollishofen.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Konzept angepasst werden. Die geplanten Begehungen in grossen Gruppen können nicht stattfinden, alternativ finden die Begehungen selbständig auf vorgegebenen Routen statt.

Drei mögliche Rundgänge im Quartier wurden definiert. Ein Rundgang könne alleine, mit Nachbarinnen und Nachbarn, Bekannten oder Angehörigen begangen werden.

An vier Stationen stehen Plakate, welche die Teilnehmenden anregen, sich zu Themen wie öffentlicher Raum, Verkehrssicherheit, Wohnen oder gesellschaftliche Teilhabe Gedanken zu machen. Auch Bemerkungen und Ideen können in die vorbereiteten Fragebögen eingetragen werden, off- oder online.

Die Aktion läuft vom 17. bis 31. Mai 2021. Zum Start des Pilots fand am Montag ein organisierter Rundgang zusammen mit Stadtrat Andreas Hauri und Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Quartier statt. Für die Quartierrundgänge im Herbst seien mehrere Rundgänge in grösseren Gruppen in Begleitung von Fachpersonen aus der Stadtverwaltung sowie des Quartiers geplant.Beim Rundgang mit Stadtrat Andreas Hauri wurden bereits einige Anliegen platziert.

Die Teilnehmenden fühlen sich insgesamt wohl in Wollishofen, sehen aber verschiedene Verbesserungsmöglichkeiten. Von zusätzlichen Fussgängerstreifen, dem Bedarf nach mehr Alterswohnungen und ambulanten Dienstleistungen bis zum Wunsch nach mehr generationenübergreifenden Treffs und Veranstaltungen kam Vieles zusammen.

Bis zum 31. Mai könne man sich am Quartierrundgang beteiligen und seine Meinung abgeben. Die Stadt Zürich sammelt alle Rückmeldungen, wertet sie gemeinsam mit verschiedenen Organisationen im Quartier aus und definiert Verbesserungsmassnahmen..

Suche nach Stichworten:

alle Spazieren altersfreundliches Wollishofen



Top News


» Buchs: Radfahrerin nach Verkehrsunfall verstorben – Nachtrag


» Rämismühle: Zwei Verletzte bei Fahrradunfall


» Klimaaktivistinnen und Klimaaktivisten blockieren Eingänge zu Banken im Kreis 1


» Polizeiaktion beendet – Blockaden aufgehoben


» Buchs: Radfahrerin bei Selbstunfall schwer verletzt

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden