Logo myzuri.ch

Regional

Einmalzulage COVID-19 für Personal

2021-03-03 13:05:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat hat als Anerkennung für Mitarbeitende, die während der Corona-Pandemie beruflich besonders belastet waren und sind, eine Einmalzulage COVID-19 beschlossen, wie die Stadt Zürich schreibt.

Der Gemeinderat habe im Budget 2021 dafür 5 Millionen Franken vorgesehen. Die Corona-Pandemie sei für viele Mitarbeitende der Stadt Zürich eine berufliche Ausnahmesituation.

Vor allem Mitarbeitende im Gesundheitswesen, sowie Mitarbeitende, die weitere vitale Dienstleistungen sicherstellen, arbeiten seit Beginn der Corona-Pandemie unter hohem Druck und starker Belastung. Der Stadtrat will diesen Mitarbeitenden als Anerkennung für ihre Arbeit eine einmalige Leistungsvergütung ausrichten.In erster Linie erhalten Mitarbeitende eine Zulage, die ihre Tätigkeit unter grosser Belastung und erschwerten Bedingungen ausüben mussten und weiterhin müssen.

Dazu zählen unter anderem das Arbeiten bei hohem Ansteckungsrisiko, das Leisten von zusätzlichen oder längeren Diensten im Schichtbetrieb oder die Übernahme von weiteren Aufgaben und mehr Verantwortung.Besonders stark war und sei die Belastung der Mitarbeitenden im Stadtspital Waid und Triemli, in den Gesundheitszentren für das Alter sowie in den städtischen Gesundheitsdiensten. Der Stadtrat berücksichtigt diese Tatsache bei der Verteilung der 5 Millionen Franken, indem für Mitarbeitende des Gesundheits- und Umweltdepartements 4,32 Millionen Franken vorgesehen sind.

Ebenfalls besonders berücksichtigt werden Mitarbeitende des Rettungs- und Verlegungsdienstes von Schutz & Rettung sowie Mitarbeitende im Sozialdepartement mit direkten Kundenkontakten.Vorgesehen seien Zulagen zwischen 250 und 1500 Franken, wobei die individuelle Belastungssituation und der Beschäftigungsgrad wie auch Verteilgerechtigkeit und Verhältnismässigkeit innerhalb der Organisationen berücksichtigt werden. Für Mitarbeitende in Ausbildung sei eine Zulage in der Höhe von 200 Franken vorgesehen.Der Stadtrat erfüllt damit eine Forderung des Gemeinderats (GR Nummer 2020/158)..

Suche nach Stichworten:

Einmalzulage COVID-19 Personal



Top News


» Dübendorf: Bei Selbstunfall gegen Mauer geprallt


» Oberengstringen ZH: Familie überfallen und ausgeraubt


» Darlehen und höhere Betriebsbeiträge für den Wildnispark Zürich


» 24 günstige Wohnungen in Zürich bleiben erhalten


» Zwei Volksinitiativen zustande gekommen

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden