Logo myzuri.ch

Regional

«Quartieridee»: Testlauf zum partizipativen Budget abgeschlossen

2021-02-15 14:05:25
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Mit dem Projekt «Quartieridee» haben die Vereine Nextzürich und Urban Equipe in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklung seit September 2020 in Wipkingen ein partizipatives Budget auf Quartierebene getestet, wie die Stadt Zürich berichtet.

Nun werden acht Projekte mit dem Quartierbudget unterstützt. Die Projektträgerinnen und Projektträger ziehen eine positive Zwischenbilanz zum neuen Instrument.

Knapp 100 Vorschläge zur Gestaltung, Nutzung oder Veränderung des Quartiers Wipkingen seien zwischen 18. September und 24. Oktober 2020 auf der Plattform quartieridee.ch eingegangen. Es folgte eine Machbarkeitsprüfung der Ideen durch die Stadtentwicklung und die Konkretisierung der lokal umsetzbaren Ideen durch die Ideengeberinnen und Ideengeber, unterstützt von der Urban Equipe.

Anschliessend konnten die Wipkingerinnen und Wipkinger zwischen dem 23. Januar und dem 13. Februar 2021 online über die Verteilung des Quartierbudgets von 40 000.– Franken befinden. Folgende Ideen werden noch dieses Jahr umgesetzt (Details finden sich unter den angegebenen Links):Auch diejenigen Ideen, die nicht im Rahmen der Quartieridee umgesetzt werden konnten, können etwas auslösen.

Sie alle haben eine konstruktive Rückmeldung von der zuständigen Dienstabteilung der Stadtverwaltung erhalten. So können Projekte der Bevölkerung vielleicht auch über das partizipative Budget hinaus Wirksamkeit entfalten.Mit der Auswahl der Siegerprojekte kommt der Zeitpunkt für eine erste Zwischenbilanz.

Um Stärken und Herausforderungen des Projekts zu identifizieren, habe die Stiftung Risiko-Dialog im Rahmen einer Evaluation Interviews mit Nutzenden, Expertinnen und Experten durchgeführt. Erste Erkenntnisse aus dieser Evaluation zeigen: Die neue Beteiligungsform stösst auf grosses Interesse und der Dialog zwischen Bevölkerung und Stadtverwaltung werde sehr geschätzt.

Die Sicherheit, der Datenschutz und die vielfältigen Funktionen der digitalen Plattform wurden hervorgehoben. Verbesserungspotenzial wurde bei der Benutzerfreundlichkeit sowie bei der – pandemiebedingt reduzierten – physischen Präsenz im Quartier angemerkt.

Die Erfahrungen aus der Begleitung des Projekts möchte die Stadtentwicklung im Hinblick auf eine breitere Umsetzung von partizipativen Budgets nutzen. Bereits diesen Sommer sollen 600 000 Franken aus der ZKB-Jubiläumsdividende für ein stadtweites partizipatives Budget eingesetzt werden (Medienmitteilung vom 28. Oktober 2020).Die «Quartieridee» sei ein Pionierprojekt, bei dem alle Beteiligten Erfahrungen sammeln konnten.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Projekt werden in einer Evaluation der Stiftung Risiko-Dialog öffentlich publiziert. Die Open-Source-Plattform bleibt vorerst bestehen und werde weiterhin von der Urban Equipe betrieben.

Der Code der Plattform könne von interessierten NGO, der öffentlichen Hand oder Privaten kostenlos heruntergeladen werden. Informationen finden sich auf der Webseite der Urban Equipe.Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Webseite quartieridee.ch.

An der virtuellen Preisverleihung am 3. März 2021 werden die Siegerideen vorgestellt und die Projektträgerschaft wirft gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern einen Blick zurück und in die Zukunft..

Suche nach Stichworten:

alle «Quartieridee»: Testlauf partizipativen Budget



Top News


» Glattbrugg: Brand in Recyclinganlage fordert hohen Sachschaden


» Uster: Friedliche Corona-Kundgebung


» Mann nach Kollision mit Tram schwer verletzt - Zeugenaufruf


» Kloten: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall


» Schwerverletzte Velofahrerin im Kreis 10 – Zeugenaufruf

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden