Logo myzuri.ch

Regional

Aufwertungs- und Tiefbauarbeiten in Höngg

2021-01-06 13:05:20
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat hat für Neugestaltungsmassnahmen in der Hönggerstrasse und der Limmattalstrasse einen Objektkredit von 1,122 Millionen Franken und für Tiefbauarbeiten sowie Lärmschutzmassnahmen gebundene Ausgaben in der Höhe von 22,992 Millionen Franken bewilligt, wie die Stadt Zürich schreibt.

Die Tramgleise im Bereich Hönggerstrasse, Abschnitt Wipkingerplatz bis Nummer 148, und Limmattalstrasse, Abschnitt Limmattalstrasse Nummer 1–98, seien erneuerungsbedürftig und entsprechen nicht mehr den heutigen Normen. Auch die Strassen und die Kanalisation müssen erneuert werden.Bei den anstehenden Arbeiten baut das Tiefbauamt die Bus- und Tramhaltestellen «Waidfussweg», «Eschergutweg» und «Alte Trotte» so aus, dass sie hindernisfrei sind.

Ebenfalls werden die Haltestelleninfrastruktur und die Wartehallen erneuert.In der Hönggerstrasse, im Abschnitt Wipkingerplatz bis zur Dorfstrasse, teilen sich künftig der motorisierte Individualverkehr (MIV) und das Tram stadtauswärts die Spur. Stadteinwärts verkehren das Tram und der MIV im Abschnitt Dorfstrasse bis Wipkingerplatz wie bisher jeweils auf einer eigenen Fahrspur.

Infolge der Einführung des Mischverkehrs stadtauswärts können die beidseitig bestehenden Trottoirs im Abschnitt Wipkingerplatz bis Waidstrasse angepasst werden.In der Hönggerstrasse markiert das Tiefbauamt stadtauswärts zwischen Wipkingerplatz und Dorfstrasse einen Velostreifen mit 1,8 Meter Breite. Der bestehende Velostreifen in der Hönggerstrasse stadteinwärts, im Abschnitt Im Sydefädeli bis Wipkingerplatz, werde auf durchgehende 1,5 Meter verbreitert.

Infolge der Einführung der Tempo-30-Zone seien die Velomassnahmen im gesamten Perimeter – auch in den Abschnitten ohne separate Velostreifen – erfüllt. Im Bereich der Haltestelle Waidfussweg erstellt das Tiefbauamt zudem 10 neue Zweiradabstellplätze.

Aufgrund des Ausbaus der Haltestelle Waidfussweg müssen 11 Bäume gefällt werden. Grün Stadt Zürich pflanzt dafür 24 neue Bäume.Die Hönggerstrasse, Abschnitt Wipkingerplatz bis Nummer 148, und Limmatstrasse Nummer 1–98 seien von zu viel Lärm betroffen.

Aus diesem Grund werde Tempo 30 eingeführt. Da diese Massnahme allein für die Lärmsanierung nicht überall ausreichen wird, müssen zum Teil Lärmschutzfenster eingebaut werden.Von den 100 Parkplätzen der blauen und 16 Parkplätzen der weissen Zone müssen 19 Parkplätze der blauen und 16 der weissen Zone aus Platzgründen aufgrund der Anpassung der Tramgleise an die neuen Normen aufgehoben werden.

Der Abbau findet bergseitig, im Bereich der Limmattalstrasse 2–88 statt. 81 Parkplätze der blauen Zone werden wieder markiert.

Die Parkplatzbilanz beträgt somit minus 35.Der Baubeginn sei für Sommer 2022 geplant. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst 2023..

Suche nach Stichworten:

blauen Aufwertungs- Tiefbauarbeiten Höngg



Top News


» Hüntwangen: Geldautomat gesprengt – Zeugenaufruf


» Glattbrugg: Hoher Sachschaden bei Brand in einer Gewerbeliegenschaft


» "Marsch fürs Läbe" ohne grössere Zwischenfälle durchgeführt


» Todesopfer nach Brand im Kreis 3


» Neue Stipendien für den Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden