Logo myzuri.ch

Blaulicht

Ein Schwerverletzter nach Streit in Wohnhaus

2020-12-20 13:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Sonntagmorgen, 20. Dezember 2020, kam es in einer sozialen Einrichtung im Kreis Kreis 11 zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wie die Stadtpolizei Zürich schildert.

Dabei wurde ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich verhaftete den mutmasslichen Täter.

Kurz nach 7 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung über eine verletzte Person in einer Liegenschaft an der Mühlackerstrasse ein. Vor Ort trafen die Rettungskräfte auf einen Mann, der unter anderem Schnittverletzungen am Hals aufwies.

Der 32-Jährige musste durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht und dort Notoperiert werden. Gemäss ersten Erkenntnissen hatte der Verletzte zuvor einen Streit mit einem anderen Hausbewohner.

Dieser, ein 38-jähriger Mann, konnte durch die Stadtpolizei Zürich eruiert und danach arretiert werden..

Suche nach Stichworten:

Schwerverletzter Wohnhaus



Top News


» Hüntwangen: Feuer zerstört Mehrfamilienhaus


» Tram- und Busbetrieb weiter normalisiert


» Bubikon: Grosser Schaden durch Brand in Mehrfamilienhaus


» Massives Einsatzaufkommen für Schutz & Rettung Zürich


» Schnee und Eis weiterhin grosse Herausforderung für das VBZ-Tram- und Busnetz

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden