Logo myzuri.ch

Regional

Investitionsbeitrag für den Zoo Zürich

2020-12-16 16:05:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat gewährt zuhanden der Zoo Zürich AG einen Investitionsbeitrag für den Ausbau der Infrastruktur 2020 bis 2030. Dafür beantragt er dem Gemeinderat einen Investitionsbeitrag von 7,8 Millionen Franken, wie die Stadt Zürich berichtet.

Die Zoo Zürich AG erhält seit 1945 in wiederkehrenden zeitlichen Abständen Beiträge von der Stadt Zürich und vom Kanton Zürich für den Ausbau der Infrastrukturanlagen. Die Ausbaustufe der Jahre 2010 bis 2020, für die zuletzt ein Investitionsbeitrag gesprochen wurde, sei weitgehend abgeschlossen.

Der «Gesamtplan 2030» bildet die Grundlage, um den Zoo Zürich zukunftsgerichtet weiterzuentwickeln. Er berücksichtigt die neuesten Erkenntnisse der Tierhaltung, die Besuchendenerwartung sowie die neue Tierschutzverordnung.Ein entsprechendes Gesuch für die Ausbaustufe des Zoo Zürich zwischen 2020 und 2030 wurde bei Stadt und Kanton Zürich eingereicht.

Mit ihren Investitionsbeiträgen sollten Stadt und Kanton vorwiegend den Ausbau der Infrastrukturanlagen sowie die Erschliessungen der bis ins Jahr 2030 vom Zoo Zürich geplanten Tieranlagen sicherstellen. Konkret betrifft das folgende Ausbaustufen: Ersatz beziehungsweise Erneuerung der heutigen Menschaffenanlage, die künftig ausschliesslich die Orang-Utans beherbergen wird, Neubau der Volière für eine optimierte Vogelhaltung über der bereits bestehenden Pantanal-Anlage und Neubau der Gorilla-Anlage im unteren, neueren Zooteil.

Zudem plant der Zoo weitere Photovoltaik-Anlagen zu installieren, um künftig noch mehr eigenen Strom zu produzieren, sowie die Installation einer modernisierten und zeitgemässen Kommunikationsinfrastruktur.Der Zoo Zürich werde aus eigenen Mitteln 65,1 Millionen Franken in den Ausbau seiner Anlagen im nächsten Jahrzehnt investieren. Es werde mit Investitionskosten für Infrastrukturanlagen in der Höhe von insgesamt 15,6 Millionen Franken gerechnet, sodass auf Stadt und Kanton je ein Anteil von 7,8 Millionen Franken entfällt.

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat diesen Investitionsbeitrag für den Ausbau des Zoo Zürich in den Jahren 2020 bis 2030 zu entrichten. Der von der Stadt bewilligte Beitrag werde in Tranchen ausbezahlt, die jährlich und bis 2030 ins Budget der Stadt eingestellt werden.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich habe dem Kantonsrat Anfang Oktober 2020 einen Beitrag von 7,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds beantragt (Medienmitteilung vom 1. Oktober 2020).Der Zoo Zürich sei ein beliebter Ausflugs- und Bildungsort für viele Menschen in und um Zürich. Er verdient Anerkennung und Unterstützung für seine vorbildlich weiterentwickelte Rolle in der Tierhaltung sowie im Natur- und Klimaschutz.

Die Stadt Zürich sei mit 12,5 Prozent am Aktienkapital des Zoo Zürich beteiligt..

Suche nach Stichworten:

Rolle Investitionsbeitrag Zoo



Top News


» Flughafen-Zürich: Mann verhaftet und Drogen sichergestellt


» Mehrere Einsätze wegen Verstössen gegen die Covid-19-Verordnung


» An zwei Privatschulen im Kreis 2 der Stadt Zürich ist es zu einer Häufung von Personen gekommen, die positiv auf eine mutierte V...


» Bis gestern verlief das Impfen im Kanton Zürich nach Plan und es wurden insgesamt 24’989 Impfungen verabreicht. Die diese Woche ...


» Institutionen der familienergänzenden Kinderbetreuung haben aufgrund der Corona-Pandemie finanzielle Ausfälle erlitten. An den E...

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden