Logo myzuri.ch

Regional

Mietzinsreduktionen: Stadtrat unterstützt Gastro und Gewerbe

2020-11-27 11:05:28
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Die Stadt Zürich unterstützt als Vermieterin seit Beginn der Corona-Pandemie Gastro- und Gewerbebetriebe, deren Mietobjekte von behördlich verordneten Massnahmen betroffen sind, wie die Stadt Zürich schildert.

Liegenschaften Stadt Zürich gewährt Betrieben, die aufgrund von Nutzungseinschränkungen Ausfälle erleiden, weiterhin Mietzinsreduktionen. Der Stadtrat habe Anfang April 2020 (STRB 310/2020) beschlossen, dass er Gastro- und Gewerbe-Mietparteien, deren Mietobjekt direkt von Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen war (behördlich angeordneten Nutzungsverbote oder -einschränkungen), für die Dauer des Verbots oder der Einschränkung Mietzinsherabsetzungen gewährt.

Diese richten sich nach dem Ausmass der vom Verbot, respektive der Einschränkung betroffenen Teile des Mietobjekts (Medienmitteilungen vom 26. März 2020 und 14. Mai 2020). Zudem wurde sowohl mit Gewerbemietenden als auch mit Gastro-Betrieben vereinbart, dass sie die im Mietvertrag festgelegten Öffnungszeiten anpassen können.

Das ermöglicht ihnen, flexibler auf das Kundinnen- und Kundenaufkommen zu reagieren. Stundungen und Abzahlungsvereinbarungen haben die Liquidität der Mietparteien zusätzlich geschont.In den Sommermonaten konnte Einschränkungen durch alternative Massnahmen (Erweiterung der Aussenflächen, Take-Away-Angebote usw.) entgegengewirkt werden.

Für die kommenden Wintermonate sei damit zu rechnen, dass die Nutzung von Mietobjekten eingeschränkt bleibt, der Ausgleich durch alternative Massnahmen aber weniger gut möglich sein wird. Dies gilt insbesondere für Gastro- und Clubbetriebe sowie für Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen, bei denen aufgrund behördlicher Vorgaben eine vollständige Nutzung der Kapazitäten, wie sie für das Mietobjekt bei Vertragsabschluss vorgesehen war, weiterhin nicht möglich ist.

Deshalb sieht die Stadt Zürich für betroffene Betriebe gemäss geltendem Stadtratsbeschluss weitere Mietzinsreduktionen vor, um diese finanziell zu entlasten.Eine allfällige Herabsetzung des Mietzinses richtet sich nach wie vor nach dem Ausmass der durch die behördlichen Vorgaben resultierenden Einschränkungen bei der Nutzung des Mietobjekts. Sie werde nach Gesprächen mit den betroffenen Mietparteien festgelegt.

Liegenschaften Stadt Zürich habe die Mieterinnen und Mieter über das Vorgehen informiert. Sie müssen kein neues Gesuch um Mietzinsreduktionen stellen.Wie hoch die Mietzinsreduktionen ausfallen werden, lasse sich noch nicht beziffern.

Dies hängt nicht zuletzt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und daraus folgenden behördlich festgelegten Nutzungseinschränkungen oder -lockerungen ab. Die nächste Zusammenstellung der Kosten dieser Massnahmen werde die Stadt Zürich mit dem Ergebnis der Rechnung 2020 präsentieren.Die Mietzinsreduktionen für Gewerbe und Gastronomie seien eine von mehreren Massnahmen des Stadtrats, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie abzufedern.

Informationen zu den wirtschaftlichen Massnahmen der Stadt Zürich finden sich unter stadt-zuerich.ch/coronavirus-wirtschaft..

Suche nach Stichworten:

Mietzinsreduktionen: Stadtrat unterstützt Gastro Gewerbe



Top News


» Hüntwangen: Geldautomat gesprengt – Zeugenaufruf


» Glattbrugg: Hoher Sachschaden bei Brand in einer Gewerbeliegenschaft


» "Marsch fürs Läbe" ohne grössere Zwischenfälle durchgeführt


» Todesopfer nach Brand im Kreis 3


» Neue Stipendien für den Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden