Logo myzuri.ch

Blaulicht

Verdächtiger Gegenstand im Kreis 8 war harmlos

2020-10-30 15:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Freitagmorgen, 30. Oktober 2020, wurde vor dem französischen Konsulat im Kreis 8 ein verdächtiger Gegenstand deponiert, wie die Stadtpolizei Zürich meldet.

Die Stadtpolizei Zürich rückte mit mehreren Patrouillenfahrzeugen aus. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei meldete sich kurz nach 9.30 Uhr eine unbekannte Frau beim Sicherheitsverantwortlichen des Konsulats und deponierte einen Plastiksack direkt neben dem Eingang zum Französischen Konsulat.

Aufgrund der angetroffenen Situation und der jüngsten Ereignisse in Frankreich sperrten die Einsatzkräfte das Gebiet umgehend grossräumig ab. Das betroffene Gebäude, eine Kindertagesstätte sowie ein Schulhaus in unmittelbarer Nähe des Konsulats wurden sicherheitshalber evakuiert.

Betroffen waren rund 200 Kinder. Aufgebotene Spezialisten des Forensischen Instituts untersuchten mit technischen Mitteln danach den Inhalt des verdächtigen Plastiksacks vor Ort.

Glücklicherweise entpuppte sich dieser als harmlos. Weitere Abklärungen werden nun durch Detektive der Stadtpolizei vorgenommen.

Die Polizei habe eine Fahndung nach der Unbekannten eingeleitet..

Suche nach Stichworten:

Verdächtiger Gegenstand Kreis harmlos



Top News


» Neue Wache mit zentraler Einsatzlogistik in Zürichs Norden


» Unterstützung für schutzbedürftige Menschen in Nordsyrien


» Prof. Dr. med. Christoph Gubler wird Chefarzt Gastroenterologie am Stadtspital Waid und Triemli


» Hindernisfreier Umbau der Bushaltestelle «Altes Krematorium»


» Stadtrat verabschiedet kommunalen Mehrwertausgleich

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden