Logo myzuri.ch

Regional

Weiterführung der Beiträge an die Greater Zurich Area

2020-10-21 16:05:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, die Unterstützungsbeiträge an die Greater Zurich Area (GZA) für die Jahre 2020 bis 2023 in der Höhe von 250 000 Franken pro Jahr weiterzuführen, wie die Stadt Zürich schreibt.

Die GZA betreibt fokussiertes und nachhaltiges Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Zürich und habe sich als innovative, strategisch wie operativ solide aufgestellte Organisation bewährt. Die Greater Zurich Area (GZA) macht die Vorteile und Qualitäten des Wirtschaftsraums Zürich im Ausland bekannt und trägt zur positiven Wahrnehmung des Standorts im Ausland bei.

Die Ansiedlung neuer Firmen stärkt die Vielfalt des Arbeitsmarkts für die hiesigen Arbeitskräfte und schafft neue Arbeitsplätze in ganz verschiedenen wirtschaftlichen Feldern. Die GZA sei als Public-Privat-Partnership organisiert und werde neben der Stadt Zürich von neun Kantonen (Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug, Zürich sowie seit 2019 das Tessin), der Region Winterthur und 33 Stifterinnen und Stiftern aus Privatwirtschaft und Wissenschaft, von der Empa bis zur ETH, getragen.Die GZA trägt in einem schwieriger und vielfältiger werdenden Umfeld positiv zur qualitativen und nachhaltigen Entwicklung des Wirtschaftsraum Zürich bei.

Der allgemeine Trend zeigt, dass ausländische Direktinvestitionen in der Schweiz seit 2016 und in ganz Europa seit 2018 zurückgehen. Umso wichtiger sei die Qualität der Ansiedlungen: Im Jahr 2019 konnte die GZA gemeinsam mit den öffentlichen Partnerinnen und Partnern 103 neue Firmen aus dem Ausland ansiedeln, die 651 neue Arbeitsplätze geschaffen haben.

Eine externe Evaluation zeigt, dass die GZA in den Jahren 2014 bis 2017 insgesamt 369 Unternehmen angesiedelt hat. Diese haben (Stand: Ende 2017) 2212 neue Arbeitsstellen geschaffen und ermöglichten innerhalb der genannten Zeitperiode Steuereinnahmen von rund 55 Millionen Franken.

Die Stadt Zürich profitiert als Zentrum dieses Wirtschaftsraums besonders von den Aktivitäten der GZA: Zwischen 2014 und 2018 wurden in der Stadt 187 Unternehmen angesiedelt und 1893 Arbeitsplätze geschaffen. Dies entspreche rund 20 Prozent aller in der GZA-Region neu angesiedelten Firmen und rund 22 Prozent aller geschaffenen Arbeitsplätze.Die GZA werde von den beteiligten Kantonen mit 1.40 Franken pro Einwohnerin und Einwohner sowie von der Stadt Zürich, der Region Winterthur und den privaten Stifterinnen und Stiftern mit Pauschalbeiträgen finanziert.

Der Kanton Zürich werde die GZA in den Jahren 2020 bis 2023 mit insgesamt 8,4 Millionen Franken unterstützen. Der Stadtrat von Zürich beantragt dem Gemeinderat für dieselbe Zeitspanne eine Weiterführung des städtischen Beitrags von jährlich 250 000 Franken.

Die Stadt Zürich würde damit rund sechs Prozent zum Gesamtbudget der GZA beitragen..

Suche nach Stichworten:

Zurich Weiterführung Beiträge Greater Area