Logo myzuri.ch

Blaulicht

Pfingstwochenende - Bilanz der Stadtpolizei Zürich

2020-06-01 12:00:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus kam es bei der Stadtpolizei Zürich zu etwas mehr als einem Dutzend Einsätze, wie die Stadtpolizei Zürich schreibt.

Erfreulicherweise hielt sich der grösste Teil der Bevölkerung an die Vorgaben des Bundesrates. Von Freitagabend bis Pfingstsonntagmorgen musste wegen über 150 Lärmklagen interveniert werden.

Am frühen Pfingstmontagmorgen wurde im Kreis 3 ein Mann mit einer Stichwaffe verletzt. Am Freitagabend, 29. Mai 2020, versammelten sich mehrere Dutzend Personen mit Fahrrädern in der Stadthausanlage zu einer Critical-Mass-Veranstaltung.

Als Dialog-Teams der Stadtpolizei Zürich die Teilnehmenden auf die geltenden Covid-Bestimmungen des Bundesrates aufmerksam machten, verliessen einzelne Personen die Örtlichkeit. Nachdem die restlichen Personen mit Lautsprechern abgemahnt worden waren, fuhren sie in Gruppen los.

Darauf wurden sie an mehreren Orten in der Stadt gestoppt und erneut abgemahnt. Uneinsichtige wurden gebüsst.

Mehrere Velos mit Anhängern, Musikanlagen und Lautsprechern wurden präventiv sichergestellt. Einige Stunden später, am frühen Samstagmorgen, kurz nach 01.00 Uhr blockierte eine Gruppe von rund 30 Personen auf Fahrrädern beide Fahrspuren auf der Hardbrücke.

Die Stadtpolizei Zürich löste auch diese Demonstration auf. Mehrere Velofahrende wurden verzeigt.

   Am Samstagnachmittag kam es aufgrund von Aufrufen zu einer Kundgebung zu einem Polizeieinsatz auf dem Sechseläutenplatz. (Diesbezüglich verweise ich auf die Medienmitteilung vom 30. Mai 2020, 17.12 Uhr)Am frühen Pfingstsonntagmorgen, kurz nach 01.30 Uhr beobachtete eine Streifenwagenpatrouille der Stadtpolizei auf dem Sechseläutenplatz eine Auseinandersetzung.

Als die Polizisten schlichten wollten, warfen Unbekannte Flaschen in ihre Richtung. Daraufhin kam es zu einem kurzen Gummischroteinsatz, worauf sich die Situation wieder beruhigte.Am frühen Pfingstmontagmorgen wurde ein 28-Jähriger im Kreis 3 mit einer Stichwaffe verletzt.

(Diesbezüglich verweise ich auf die noch folgende separate Medienmitteilung)Wie an den vorangegangenen Wochenenden waren die Einsatzkräfte in den Abend- und Nachtstunden in der ganzen Stadt insbesondere wegen Lärmklagen beschäftigt.  .

Suche nach Stichworten:

Pfingstwochenende Bilanz



Top News


» Elgg: Ein Schwerverletzter bei Arbeitsunfall


» Uetikon am See: Trottinet-Fahrerin schwer verletzt - Zeugenaufruf


» Bildung in Zahlen


» Zürcher Umweltpraxis Nr. 97: Zahlreiche und vielfältige Aktivitäten zum Klimawandel


» Strassenraum 3D: Aufnahme der Daten

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden