Logo myzuri.ch

Regional

Trennung: Die Hälfte der Väter wohnt weniger als 1,6 km entfernt

2020-01-30 09:32:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Jedes sechste Kind in Zürich lebt in einem Einelternhaushalt, wie die Stadt Zürich berichtet.

Im Jahr 2018 seien 453 Einelternhaushalte mit 766 minderjährigen Kindern dazugekommen. In 70 Prozent der Trennungsfälle sei die Mutter mit den Kindern in der Familienwohnung geblieben und der Vater ausgezogen.

Die Hälfte der weggezogenen Elternteile wohnt weniger als 1,6 km von den Kindern entfernt, nur ein Viertel mehr als 5,3 km. Im Jahr 2018 seien in der Stadt Zürich 453 neue Einelternhaushalte entstanden: Haushalte, in denen Ende 2017 noch beide Elternteile mit einem oder mehreren Kindern unter 18 Jahren lebten, während es Ende 2018 nur noch einer tat.

In den meisten dieser Haushalte lebten vor der Trennung ein Kind (35,9 %) oder zwei Kinder (46,3 %). Insgesamt waren 766 Kinder neu von einer Trennung betroffen.

16,4 Prozent dieser Kinder waren im Jahr der Trennung jünger als dreijährig. 22,8 Prozent waren zwischen vier und sechs, 36,8 Prozent zwischen sieben und zwölf und 23,9 Prozent zwischen dreizehn und siebzehn Jahre alt.In 70 Prozent der Trennungsfälle sei die Mutter mit den Kindern in der Familienwohnung geblieben und der Vater ausgezogen – dies sei die häufigste Trennungssituation.

Am zweithäufigsten sei der Vater mit den Kindern in der bestehenden Familienwohnung geblieben und die Mutter ausgezogen (12,6 % der Fälle). In gut 9 Prozent der Fälle sei der Vater in der Familienwohnung geblieben und die Mutter mit den Kindern in eine neue Wohnung gezogen.

In wenigen Fällen sei ein Elternteil verstorben (4 %), oder beide Elternteile seien in neue Wohnungen gezogen (3 %).Zwei Drittel der Elternteile, die nach der Trennung nicht mehr mit den Kindern unter einem Dach leben, bleiben in der Stadt Zürich. Die mittlere Wohnentfernung zwischen dem weggezogenen Elternteil und dem Kind oder den Kindern beträgt 1,6 km: Die Hälfte dieser Elternteile wohnt weniger als 1,6 km von ihren Kindern entfernt, die Hälfte mehr.

Bei den Müttern, die nicht mehr mit ihren Kindern leben, beträgt diese Distanz sogar nur 1,1 km, bei den Vätern 1,7 km. Drei Viertel der Väter wohnen nach der Trennung weniger als 5,3 km von ihren Kindern entfernt und nur 10 Prozent mehr als 10 km.Das mittlere Haushaltsäquivalenzeinkommen von Paaren mit Kindern lag 2016 bei 42 700 Franken.

Mitglieder eines Haushalts mit einem Haushaltsäquivalenzeinkommen von 42 700 Franken haben gemäss Definition den gleichen finanziellen Lebensstandard wie eine Einzelperson mit einem steuerbaren Einkommen von 42 700 Franken. Das mittlere Haushaltsäquivalenzeinkommen von alleinerziehenden Müttern lag 2016 bei 31 000 Franken und somit rund 10 000 Franken tiefer als jenes von Paarhaushalten mit Kindern.

Haushalte mit alleinerziehenden Vätern hingegen waren im Mittel finanziell nicht schlechter gestellt als Paarhaushalte mit Kindern: Ihr mittleres Haushaltsäquivalenzeinkommen lag bei 46 500 Franken..

Suche nach Stichworten:

Trennung: Hälfte Väter wohnt 1,6 km entfernt



Top News


» Diverse Kundgebungen und Demonstrationen in Zürich


» Jugendlicher nach Kollision mit Tram verletzt – Zeugenaufruf


» Sicherheit beim Schwimmen und Baden im See


» Kein "Schwein" gehabt


» Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall im Kreis 8

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden