Logo myzuri.ch

Blaulicht

Kanton Zürich: Warnung vor Telefonbetrugswelle

2019-12-12 11:45:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei Zürich hat in enger Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei Zürich am Mittwoch (11.12.2019) zwei Fälle von Telefonbetrug verhindern können, wie die Kantonspolizei Zürich meldet.

Die beiden von angeblichen Polizisten kontaktierten Frauen hatten die verlangten Bargeldsummen in der Höhe von mehreren zehntausend Franken bereits bei Finanzinstituten abgeholt. Bei der Polizei gehen zurzeit täglich mehrere Dutzend Meldungen von älteren Personen ein.

Diese teilen den Disponenten jeweils mit, dass Sie von einem Polizisten oder einer Polizistin einen Anruf erhalten hätten, die sie davon überzeugen wollten, dass ihre Vermögenswerte auf der Bank nicht mehr sicher seien und das Bargeld deshalb der Polizei übergeben müssten.- Seien Sie misstrauisch, wenn ein Hochdeutsch oder in neuster Zeit auch Schweizerdeutsch sprechender Polizist oder eine Polizistin Sie dazu bringen will, grössere Geldsummen abzuheben, zu zahlen, jemandem zu übergeben oder irgendwo zu deponieren. Ziehen Sie in solchen Fällen zwingend eine Vertrauensperson bei (auch wenn Sie vom Anrufer oder der Anruferin explizit darauf aufmerksam gemacht werden, mit niemandem darüber zu sprechen).Kantonspolizei Zürich Mediendienst / Telefon 044 247 36 36 Carmen Surber  .

Suche nach Stichworten:

Zürich: Warnung Telefonbetrugswelle



Top News


» Sofortmassnamen zur zusätzlichen Unterstützung des freien Kulturschaffens in der Corona-Pandemie


» Hohe Wohnungsfluktuation trotz tiefem Leerstand


» Wo in Zürich neues Grün entsteht


» Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis und Stadtpolizei Zürich teilen mit: Nach tödlichem Sturz – Identität geklärt


» Zeugen der Stadtzürcher Eisenbahngeschichte neu im Inventar

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden