Logo myzuri.ch

Regional

Staatsangehörigkeit soll in Polizeimeldungen genannt werden

2019-04-25 11:02:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Der Regierungsrat unterbreitet dem Kantonsrat einen Gegenvorschlag zur Initiative, wie der Kanton Zürich schildert.

Dieser sieht vor, bei Orientierungen der Bevölkerung in Bezug auf Täterinnen und Täter, Tatverdächtige sowie Opfer neben dem Alter und dem Geschlecht standardmässig auch die Staatsangehörigkeit zu nennen. Im Gegensatz zur Volksinitiative verzichtet der Gegenvorschlag allerdings darauf, bei Polizeimeldungen auf Nachfrage hin Angaben zu einem allfälligen Migrationshintergrund bei Schweizern und Schweizerinnen und zu Doppelbürgerschaften vorzuschreiben..

Suche nach Stichworten:

Staatsangehörigkeit Polizeimeldungen genannt



Top News


» Der Regierungsrat hat beschlossen, dass am 13. Juni 2021 über drei kantonale Vorlagen abgestimmt werden soll. Auf eidgenössische...


» Der Regierungsrat hat Beat Pahud, dipl. Ing. ETH, zum Chef des Hochbauamts ernannt. Der gegenwärtige Gesamtprojektleiter von «Th...


» Bezirk Dielsdorf: Betagten-Pflegerin mehrere Vermögensdelikte nachgewiesen


» Illegaler Spielclub ausgehoben


» Bezirk Uster: Warnung vor Telefonbetrügen „falscher Polizisten“

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden