Logo myzuri.ch

Regional

Diana Lehnert wird neue Leiterin des Ressorts E-Musik

2019-03-07 12:02:31
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Für die Massnahmen im Kultur- und Sportbereich hat der Regierungsrat einen Betrag von insgesamt 5 Millionen Franken zulasten des Lotteriefonds bewilligt, wie der Kanton Thurgau ausführt.

Dies mit dem Ziel zu verhindern, dass die Thurgauer Kultur- und Sportlandschaft infolge der Coronavirus-Pandemie nachhaltig geschädigt wird. Gemäss einer ersten Bilanz wurden bisher knapp 950 000 Franken ausbezahlt. Verteilt wurden die Beträge wie folgt:1.         Den Thurgauer Sportverbänden wurde ein einmaliger zusätzlicher Verbandsbeitrag in der Höhe von insgesamt 500 000 Franken ausbezahlt.

Mindestens drei Viertel des jeweiligen Verbandsbeitrags muss an die einzelnen Vereine weitergegeben werden. 2.         Thurgauer Leistungssportlerinnen und -sportler, die über eine aktuell gültige Swiss Olympic-Card verfügen, erhielten einen einmaligen Geldbetrag als Ausfallentschädigung für entgangene Erfolgsbeiträge (Teilnahme WM, EM oder Olympische Spiele). Insgesamt wurden dafür knapp Fr.

200 000 Franken aufgewendet.3.         Sportvereine, Sportverbände oder andere im Kanton Thurgau tätige Nonprofit-Organisationen haben seit Anfang April 2020 die Möglichkeit, Gesuche beim Sportamt einzureichen. Insgesamt betragen diese Unterstützungsbeiträge maximal 500 000 Franken. Bislang wurden 47 Gesuche eingereicht.

Diese setzten sich wie folgt zusammen:Tel. work+41 58 345 11 11 verwaltungNULL@tg.ch www.tg.ch.

Suche nach Stichworten:

Verbände, Vereine Leistungssportlerinnen -sportler erhielten Unterstützungsbeiträge



Top News


» Wohnsiedlung Hornbach: Vermietungsstart


» Neues Zentrum für KI-Forschung


» Grünes Licht für Beschaffung von Batterie-Quartierbussen


» Wie ökologisch sind die Sportrasen der Stadt Zürich?


» Paketdieb festgenommen

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden