Logo myzuri.ch

Blaulicht

Küsnacht: Brand in einem Wohnhaus verursacht erheblichen Sachschaden

2019-01-03 00:45:38
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Kurz vor 18 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass in einem Doppeleinfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen sei, wie die Kantonspolizei Zürich schreibt.

Die Bewohner konnten die Liegenschaft verlassen; ein älteres Ehepaar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Eine weitere Bewohnerin sowie ihr Hund blieben unverletzt.Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr begannen sofort mit den Löscharbeiten.

Ein Übergreifen der Flammen auf den anderen Hausteil konnte aufgrund des sich rasch ausbreitenden Feuers trotzdem nicht verhindert werden. Der entstandene Schaden werde auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

Das Doppeleinfamilienhaus sei vorläufig nicht mehr bewohnbar..

Suche nach Stichworten:



Top News


» Watt: Hoher Sachschaden nach Brand in Dachstockwohnung


» Fallkosten der Zürcher Spitäler steigen coronabedingt


» Wie hilft cybercrimepolice.ch?


» Bezirk Uster: Falscher Polizist bei Geldübergabe festgenommen


» Rämismühle: Zwei Verletzte bei Fahrradunfall

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden