Logo myzuri.ch

Regional

Neuer Gleichstellungsplan in Zürich 2024–2027: Aktuelle Maßnahmen und Ziele

Mit dem neuen Gleichstellungsplan der Stadt Zürich für die Jahre 2024–2027 werden wichtige Maßnahmen zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter umgesetzt. Der Plan beinhaltet 13 strategische Ziele in sechs Schwerpunktbereichen und setzt dabei sowohl bewährte als auch neue Akzente.

2024-03-27 12:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Mit dem Gleichstellungsplan bündelt die Stadt Zürich jeweils für vier Jahre ihre Aktivitäten im Bereich der Förderung und Umsetzung der rechtlichen und tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter. Berücksichtigt werden dabei verschiedene Rollen der Stadt: die Stadt als Dienstleisterin für die Bevölkerung, die Stadt als Auftraggeberin für Unternehmen und andere externe Organisationen, die Stadt als Arbeitgeberin.

Neuer Gleichstellungsplan für die Jahre 2024–2027

Der nun vom Stadtrat verabschiedete Gleichstellungsplan für die Jahre 2024 bis 2027 nimmt die Erkenntnisse aus der Vorperiode unter Berücksichtigung von aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen auf. Er wurde von der Fachstelle für Gleichstellung unter Einbezug aller neun Departemente erarbeitet. Die Fachstelle berät und begleitet die Departemente und ihre Abteilungen auch bei der Umsetzung der Massnahmen und ist verantwortlich für die Zwischen- und Schluss-Berichterstattung.

Die Massnahmen des Gleichstellungsplans 2024–2027 lassen sich 13 strategischen Zielen in sechs inhaltlichen Schwerpunkten zuordnen: «Erwerbsleben», «Kinder, Jugendliche und Familie», «Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit», «Gewalt», «Partizipation und Repräsentation» und «Gesundheit». Die Schwerpunkte stehen nicht isoliert, sondern beeinflussen sich gegenseitig und sind eng miteinander verwoben.

Neue Akzente im Gleichstellungsplan

Der Gleichstellungsplan führt bewährte Massnahmen weiter, beispielsweise die Lohngleichheitskontrollen im Beschaffungswesen oder die Prüfung von Job- und Topsharing. Gleichzeitig setzt der Plan neue Akzente, indem er zum Beispiel bislang weniger berücksichtigte Zielgruppen einbezieht. So sind mehrfach diskriminierte Menschen in allen Lebensbereichen oft stärker benachteiligt. Hier setzt der neue Gleichstellungsplan an und engagiert sich unter anderem für die Prävention von Gewalt gegen Mädchen und Frauen mit Behinderungen oder fördert junge Frauen und Mädchen mit Migrationsgeschichte in ihren sportlichen Aktivitäten.

(Quelle:Stadt Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Gleichstellungsplan 2024–2027: Maßnahmen Ziele



Top News


» Brand in Dietlikoner Apotheke: Sachschaden in Höhe von Hunderttausenden Franken - Niemand verletzt


» Kantonales Labor Zürich untersucht über 18.000 Proben und betont Bedeutung von Fachleuten 2023


» Polizisten tätlich angegriffen: Zwei Jugendliche festgenommen in Zürich Kreis 4


» Drogenkurierin am Flughafen Zürich verhaftet: Mehrere Kilogramm Kokain sichergestellt


» Vorsicht! "Blinde Passagiere" bedrohen Schweizer Gewässer - Aktuelle Kampagne warnt vor invasiven Arten

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden