Logo myzuri.ch

Regional

Mobile Intervention bei Jugendkrisen: Neue Unterstützung für Kinder und Jugendliche in psychosozialen Krisen in Zürich

Mit der "Mobilen Intervention bei Jugendkrisen" wird das Unterstützungsangebot für Kinder und Jugendliche in akuten psychosozialen Krisen erweitert, um lange Wartezeiten auf professionelle Hilfe zu verkürzen. Das interdisziplinäre Team bietet schnelle und unkomplizierte Unterstützung, um Lücken in der Angebotslandschaft zu schließen und Fachpersonen zu entlasten.

2024-03-18 10:05:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

Mit der "Mobilen Intervention bei Jugendkrisen" wird das Unterstützungsangebot für Kinder und Jugendliche in akuten psychosozialen Krisen erweitert. Kinder und Jugendliche, die eine akute psychosoziale Krise haben, müssen heute oft lange warten, bis sie professionelle Hilfe erhalten. Neu soll das Angebot der "Mobilen Intervention bei Jugendkrisen" als Unterstützung helfen. Es soll Lücken in der Angebotslandschaft schliessen und Fachpersonen entlasten.

Unterstützung durch das interdisziplinäre Team

Das Team der "Mobilen Intervention bei Jugendkrisen" besteht aus einem Team von Sozialarbeitenden, Psychologinnen und Psychologen. Sind Fachpersonen wie Jugendpsychiaterinnen, Schulsozialarbeiterinnen oder Kinderpsychologen überlastet, können sie den Fall, mit Einverständnis der Betroffenen, an die "Mobile Intervention bei Jugendkrisen" übergeben. Die Zuweisung erfolgt also über Fachpersonen aus der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Schul- oder dem Gesundheitsbereich im Kanton Zürich.

Das Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche

Das interdisziplinäre Team der "Mobilen Intervention bei Jugendkrisen" übernimmt diese akuten Fälle rasch und unkompliziert. Das Ziel ist, Kinder und Jugendliche in Krisensituationen zu stabilisieren und ihnen ein passendes Unterstützungsangebot zur Verfügung zu stellen. Das Angebot ist auf Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren und ihre Familien ausgerichtet, die im Kanton Zürich, aber nicht in der Stadt Zürich, wohnen.

Flexible Beratungsmöglichkeiten und Projektlaufzeit

Sie können das freiwillige und kostenlose Beratungsangebot während einem halben Jahr in Anspruch nehmen. Die persönlichen Beratungen finden mobil statt – per Telefon, per Video, zu Hause, in der Schule oder vor Ort – oder in der Beratungsstelle. Die "Mobile Intervention bei Jugendkrisen" ist ein auf vier Jahre befristetes Projekt des Amtes für Jugend und Berufsberatung des Kantons Zürich. Seit Februar 2024 steht das Beratungsangebot des 12-köpfigen Teams im vollen Umfang zur Verfügung.

(Quelle:Kanton Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Mobile Intervention Jugendkrisen: Unterstützung Kinder psychosozialen Krisen



Top News


» Brand in Dietlikoner Apotheke: Sachschaden in Höhe von Hunderttausenden Franken - Niemand verletzt


» Kantonales Labor Zürich untersucht über 18.000 Proben und betont Bedeutung von Fachleuten 2023


» Polizisten tätlich angegriffen: Zwei Jugendliche festgenommen in Zürich Kreis 4


» Drogenkurierin am Flughafen Zürich verhaftet: Mehrere Kilogramm Kokain sichergestellt


» Vorsicht! "Blinde Passagiere" bedrohen Schweizer Gewässer - Aktuelle Kampagne warnt vor invasiven Arten

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden