Logo myzuri.ch

Regional

Kulturelle Teilhabe in Zürich gestärkt: Stadt und Kanton bündeln Kräfte

Stadt und Kanton Zürich bündeln ihre Kräfte für ein neues Förderprogramm zur kulturellen Teilhabe von 2024 bis 2027, um Kulturinstitutionen mit 5 Millionen Franken zu unterstützen. Die Vielfalt der Zürcher Bevölkerung soll durch verbesserte Zugänglichkeit von Kulturinstitutionen gestärkt werden, um kulturelle Chancengleichheit für alle zu fördern.

2024-03-07 11:05:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

Die Kulturförderstellen von Stadt und Kanton Zürich bündeln ihre Kräfte für ein Förderprogramm, das die kulturelle Teilhabe in den Jahren 2024 bis 2027 unterstützt. Mit insgesamt 5 Millionen Franken sollen Kulturinstitutionen bei ihrer Weiterentwicklung im Bereich der Teilhabe gefördert werden.

Kulturelle Teilhabe für alle

Die Vielfalt der Zürcher Bevölkerung soll vermehrt im kulturellen Leben sichtbar werden. Stadt und Kanton möchten die Zugänglichkeit von Kulturinstitutionen verbessern und die Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen am kulturellen Leben stärken. Dies betrifft insbesondere Menschen mit kultureller oder sozialer Herkunft sowie körperlichen oder psychischen Behinderungen.

Strukturelle Weiterentwicklung im Fokus

Das Förderprogramm konzentriert sich auf die strukturelle Weiterentwicklung von Kulturinstitutionen im Bereich der Diversität und Chancengleichheit. Dabei sollen Angebote, Strukturen und Entscheidungsprozesse überprüft und gezielt verändert werden. Das Ziel ist, die Teilhabe an kulturellen Aktivitäten für alle zu erleichtern.

Die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich hat bereits 2023 das Förderprogramm «Transformationsbeiträge Kulturelle Teilhabe» gestartet. Der Stadtrat hat nun grünes Licht für die Beteiligung der Stadt Zürich gegeben. Stadt und Kanton werden das Programm gemeinsam verantworten und auch mit der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia im Bereich des Wissenstransfers zusammenarbeiten.

Meilenstein für die Kulturförderung

Die Zusammenarbeit von Stadt und Kanton Zürich bei diesem Förderprogramm markiert einen wichtigen Schritt zur Stärkung der kulturellen Teilhabe. Regierungsrätin Jacqueline Fehr betont die Bedeutung dieser Kooperation und bezeichnet sie als zukunftsweisend. Stadtpräsidentin Corine Mauch unterstreicht, dass die Zusammenarbeit den Zielen des Kulturleitbilds 2024–2027 entspricht und die Bemühungen um eine nachhaltige Kulturförderung verstärkt.

(Quelle:Kanton Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Kulturelle Teilhabe gestärkt: bündeln Kräfte



Top News


» Brand in Dietlikoner Apotheke: Sachschaden in Höhe von Hunderttausenden Franken - Niemand verletzt


» Kantonales Labor Zürich untersucht über 18.000 Proben und betont Bedeutung von Fachleuten 2023


» Polizisten tätlich angegriffen: Zwei Jugendliche festgenommen in Zürich Kreis 4


» Drogenkurierin am Flughafen Zürich verhaftet: Mehrere Kilogramm Kokain sichergestellt


» Vorsicht! "Blinde Passagiere" bedrohen Schweizer Gewässer - Aktuelle Kampagne warnt vor invasiven Arten

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden