Logo myzuri.ch

Regional

Runder Tisch in Zürcher Spitälern diskutiert Gesundheitsversorgung und Anstellungsbedingungen

Runder Tisch diskutiert Gesundheitsversorgung und Anstellungsbedingungen in Zürcher Spitälern: Hochstehende Gesundheitsversorgung und gute Anstellungsbedingungen standen im Fokus des zweiten Treffens, zu dem Regierungsrätin Natalie Rickli Vertreter der Spitäler, Personalverbände und die Gesundheitsdirektion eingeladen hatte.

Zweiter Runder Tisch mit kantonalen Spitälern und Personalverbänden
Zweiter Runder Tisch mit kantonalen Spitälern und Personalverbänden (Bild: Kanton Zürich)

2024-01-26 14:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

  • Runder Tisch diskutiert Gesundheitsversorgung und Anstellungsbedingungen in Zürcher Spitälern.
  • Gespräche über Sozialpartnerschaft und neue Gesamtarbeitsverträge für Assistenzärzte.
  • Weiterer Runder Tisch für nächstes Jahr geplant.

Ziel: Hochstehende Gesundheitsversorgung und gute Anstellungsbedingungen

Am 26. Januar 2024 fand zum zweiten Mal ein Runder Tisch statt, zu dem Regierungsrätin Natalie Rickli, die Vorsteherin der Gesundheitsdirektion, Vertreter der vier kantonalen Spitäler, die Personalverbände und die Gesundheitsdirektion eingeladen hatte. Das gemeinsame Ziel des Treffens war es, eine hochwertige Gesundheitsversorgung für die Zürcher Bevölkerung sicherzustellen und gute Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden in den Spitälern zu gewährleisten.

Vielfältige Herausforderungen im Gesundheitswesen

Die Herausforderungen im Gesundheitswesen sind vielfältig und betreffen Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Politik und Personalverbände gleichermaßen. Im vergangenen Jahr trafen sich die kantonalen Spitäler und die Personalverbände auf Einladung der Gesundheitsdirektorin erstmals zu einem Runden Tisch. Dieser Austausch wurde sehr geschätzt und eine regelmäßige Dialog etabliert. Das heutige Treffen bot Gelegenheit, gegenseitige Anliegen zu diskutieren. Dabei wurden unter anderem die Berichterstattung über erfolgte Gespräche im Rahmen der Sozialpartnerschaft, der Stand der Verhandlungen über mögliche neue Gesamtarbeitsverträge für Assistenzärzte, die Aus- und Weiterbildung in den Spitälern, Maßnahmen zugunsten des Personals sowie die Umsetzung der Pflegeinitiative besprochen.

Weiterer Runder Tisch geplant

Der Runde Tisch soll nächstes Jahr erneut stattfinden. Regierungsrätin Natalie Rickli, Gesundheitsdirektorin, bedankte sich bei allen Teilnehmenden für den konstruktiven Austausch und begrüßte die Fortschritte, die im Rahmen der Sozialpartnerschaft und zugunsten des Personals erzielt wurden.

(Quelle:Kanton Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Runder Tisch Zürcher Spitälern diskutiert Gesundheitsversorgung Anstellungsbedingungen



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden