Logo myzuri.ch

Blaulicht

Vorfälle beim Eishockeyspiel: Pyrotechnik und Sachbeschädigungen - Polizeikontrollen und Wegweisungen

Anhänger des Gastclubs zündeten pyrotechnische Gegenstände und es kam zu Sachbeschädigungen und Sprayereien beim Eishockeyspiel zwischen dem EHC Kloten und den ZSC Lions. Die Polizei nahm Kontrollen vor und stellte verbotene Gegenstände sicher, während Gegenkontrollierte Personen Wegweisungen erhielten. Keine weiteren Zwischenfälle ereigneten sich während und nach dem Spiel.

2024-01-22 12:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

  • Anhänger des Gastclubs zündeten pyrotechnische Gegenstände
  • Es kam zu Sachbeschädigungen und Sprayereien
  • Die Polizei nahm Kontrollen vor und stellte verbotene Gegenstände sicher

Polizei nimmt Kontrollen vor und stellt verbotene Gegenstände sicher

Im Vorfeld des Eishockeyspiels zwischen dem EHC Kloten und den ZSC Lions vom Sonntagabend (21.01.2024) zündeten einige Anhänger des Gastclubs auf dem Anmarsch pyrotechnische Gegenstände wie Knallkörper und Signalfackeln. Zudem kam es zu Sachbeschädigungen und Sprayereien. Die Kantonspolizei Zürich kreiste daraufhin die mehrheitlich vermummten Personen ein und unterzog sie einer Kontrolle. Dabei stellte die Polizei fast 50 Signalfackeln und Böller sowie zwei verbotene Messer sicher. Die Besitzer der beschlagnahmten Gegenstände werden bei den zuständigen Behörden zur Anzeige gebracht.

Wegweisungen für kontrollierte Personen

Gegen 100 kontrollierte Männer im Alter von 16 bis 38 Jahren wurden Wegweisungen ausgesprochen. Die meisten Weggewiesenen waren Schweizer. Während und nach dem Spiel kam es zu keinen weiteren Zwischenfällen. Der Abmarsch der beiden Fanlager blieb ruhig.

Keine weiteren Zwischenfälle während und nach dem Spiel

Die Kontrollen der Kantonspolizei Zürich vor dem Eishockeyspiel zwischen dem EHC Kloten und den ZSC Lions führten zur Sicherstellung von verbotenen Gegenständen. Anhänger des Gastclubs hatten pyrotechnische Gegenstände gezündet und es kam zu Sachbeschädigungen und Sprayereien. Fast 50 Signalfackeln und Böller sowie zwei verbotene Messer wurden von der Polizei beschlagnahmt. Die Besitzer werden strafrechtlich verfolgt. Gegen kontrollierte Personen wurden Wegweisungen ausgesprochen, wobei die meisten von ihnen Schweizer waren. Trotz der Vorfälle blieb der Abmarsch der beiden Fanlager ruhig und es kam zu keinen weiteren Zwischenfällen während und nach dem Spiel.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Kloten Vorfälle Eishockeyspiel: Pyrotechnik Sachbeschädigungen Polizeikontrollen Wegweisungen



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden