Logo myzuri.ch

Blaulicht

Gewalttätige Auseinandersetzungen: Zürcher Fans greifen Polizisten nach FC Zürich gegen FC Basel Spiel an

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel am Sonntagabend, dem 21. Januar 2024, kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Zürcher Fans. Die Fans griffen die Beamten mit Steinen und Flaschen an, was den Einsatz von Wasserwerfern und Gummischrot erforderlich machte.

2024-01-22 12:00:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Nach dem Fussballspiel: Schwerer Angriff auf Polizisten by Zürcher Fans

  • Polizeibeamte werden nach dem FC Zürich gegen den FC Basel Spiel mit Steinen und Flaschen angegriffen
  • Basler Fans marschieren zum Bahnhof Altstetten und provozieren Zürcher Fans
  • Zürcher Fans greifen Polizisten an, Wasserwerfer und Gummischrot werden eingesetzt

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Basel am Sonntagabend, dem 21. Januar 2024, kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den im Einsatz stehenden Polizist*innen und den Fans. Die Polizist*innen wurden mit pyrotechnischen Gegenständen, Steinen und Flaschen angegriffen, was den Einsatz von Wasserwerfern und Gummischrot erforderlich machte.

Basler Fans provozieren während des Marschs zum Bahnhof Altstetten

Nach dem Spiel marschierten die Basler Fans in Richtung Bahnhof Altstetten, um die Heimreise anzutreten. Dabei kam es zu Spannungen, als kleinere Gruppen von Zürcher Fans die Konfrontation mit ihren gegnerischen Fans suchten. Glücklicherweise gelang es der Stadtpolizei Zürich, die Situation unter Kontrolle zu halten und weitere Gewaltausbrüche zu verhindern.

Aggressive Zürcher Fans greifen Polizisten an

Nachdem die Basler Fans mit Sonderzügen abgereist waren, wurden die im Einsatz stehenden Polizist*innen von rund hundert Zürcher Fans angegriffen. Die Angreifer bewarfen die Polizist*innen mit brennenden Handlichtfackeln, Rauchpetarden, Feuerwerk, Steinen und Flaschen. Zusätzlich errichteten sie Barrikaden aus Abfallcontainern. Die Stadtpolizei Zürich sah sich gezwungen, Wasserwerfer und Gummischrot einzusetzen, um die aggressive Menge unter Kontrolle zu bringen. Erst nach etwa 45 Minuten zerstreuten sich die Angreifer in alle Richtungen und die Gewalttätigkeiten endeten. Bislang gibt es keine Meldungen über verletzte Personen. Die Ermittlungen zu dem Vorfall wurden bereits eingeleitet.

(Quelle:Stadtpolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Basel Gewalttätige Auseinandersetzungen: Zürcher Fans



Top News


» Schwerer Unfall auf Diessenhoferstrasse: Elektrovelofahrerin schwer verletzt und Autofahrer unverletzt - Ermittlungen im Gange und Kreuzung gesperrt bis 09.00 Uhr


» Kokain-Schmuggel: Brasilianerin verhaftet auf Flughafen Zürich


» Brand in Bertschikon: Hoher Sachschaden aber keine Verletzten - Feuerwehr im Einsatz


» Temporäre Verkehrseinschränkungen für Zurich Pride 2024: Stadtpolizei gibt Empfehlungen


» Alarm und Festnahme: Zürcher Polizei nimmt mutmassliche Einbrecher im Kreis 6 fest

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden