Logo myzuri.ch

Blaulicht

Unbekannter gibt Schüsse in Watt ab - Täter weiterhin flüchtig - Sachschaden entstanden - Zeugenaufruf

Unbekannter gibt Schüsse in Watt ab - Täter flüchtig. Die Polizei leitet Fahndung ein und bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 058 648 48 48.

2024-01-18 14:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Unbekannter gibt Schüsse in Watt ab - Täter weiterhin flüchtig

  • Am späten Mittwochabend (17.01.24) hat ein Unbekannter in Watt (Gemeinde Regensdorf) mehrere Schüsse abgegeben
  • Die Polizei hat eine Fahndung nach dem Täter eingeleitet
  • Es wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand Sachschaden an einem Gebäude

Um 22.30 Uhr erhielt die Kantonspolizei Zürich einen Anruf über eine verdächtige Person in einem Wohnquartier in Watt (Gemeinde Regensdorf). Sofort rückten Polizisten aus und trafen vor Ort auf einen unbekannten Mann. Der Täter entfernte sich sofort und gab dabei mehrere Schüsse ab. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der Flüchtige bisher nicht gefasst werden.

Faustfeuerwaffe und Patronenhülsen sichergestellt - Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Franken

An einem Gebäude entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Zudem konnten in der Umgebung des Tatortes eine Faustfeuerwaffe sowie mehrere Patronenhülsen sichergestellt werden. Um genaue Informationen über den Vorfall zu sammeln, führte das Forensische Institut Zürich FOR eine umfassende Spurensicherung durch.

Zeugen sollen sich bei der Kantonspolizei melden

Die Kantonspolizei Zürich bittet nun Zeugen, die im Ortsteil Watt verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Informationen können unter der Telefonnummer 058 648 48 48 mit der Kantonspolizei Zürich geteilt werden. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter läuft weiterhin auf Hochtouren.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Watt Schüsse Watt Täter flüchtig entstanden Zeugenaufruf



Top News


» Schwerer Unfall auf Diessenhoferstrasse: Elektrovelofahrerin schwer verletzt und Autofahrer unverletzt - Ermittlungen im Gange und Kreuzung gesperrt bis 09.00 Uhr


» Kokain-Schmuggel: Brasilianerin verhaftet auf Flughafen Zürich


» Brand in Bertschikon: Hoher Sachschaden aber keine Verletzten - Feuerwehr im Einsatz


» Temporäre Verkehrseinschränkungen für Zurich Pride 2024: Stadtpolizei gibt Empfehlungen


» Alarm und Festnahme: Zürcher Polizei nimmt mutmassliche Einbrecher im Kreis 6 fest

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden