Logo myzuri.ch

Regional

Einsatzkräfte der Sanität und Berufsfeuerwehr im Dauereinsatz in Zürich über die Festtage

Die Sanitäts- und Berufsfeuerwehrkräfte standen über die Festtage in ständigem Einsatz, mit insgesamt 953 Einsätzen zwischen dem 24. Dezember und dem Neujahrstag. Die intensivste Phase ereignete sich in der Silvesternacht.

2024-01-01 12:05:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

  • Einsatzkräfte der Sanität und Berufsfeuerwehr standen über die Festtage im Einsatz
  • 953 Einsätze zwischen dem 24. Dezember und dem frühem Neujahrstag
  • Intensivste Phase in der Silvesternacht

Die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung Zürich (SRZ) war über die Festtage konstant besetzt. Die Rettungskräfte, darunter Sanitäter und Berufsfeuerwehrleute, rückten insgesamt zu 953 Einsätzen aus. Die intensivste Phase war erwartungsgemäß in der Silvesternacht zu verzeichnen.

Anstieg der Notrufe im Vergleich zum Vorjahr

Die Einsatzleitzentrale von SRZ, die die Notrufe 118 und 144 disponiert, verzeichnete rund 3300 Notrufe über die Festtage. Dies entspricht einer leichten Zunahme gegenüber dem Vorjahr. Die Anzahl der Feuerwehrnotrufe nahm leicht ab, während die Sanitätsnotrufe ebenfalls leicht zurückgingen.

Arbeitsreiche Festtage für den Rettungsdienst

Zwischen Heiligabend und dem 1. Januar 2024 rückte die Sanität 776 Mal aus, davon 556 Mal in der Stadt Zürich. Im Vergleich zum Vorjahr blieb das Einsatzaufkommen auf Vorjahresniveau. Zusätzlich wurden rund 92 Sekundärtransporte durchgeführt, um Patienten zu verlegen. Um die medizinische Versorgung in der Silvesternacht sicherzustellen, wurden sechs zusätzliche Rettungsfahrzeuge bereitgestellt. Insgesamt leisteten die Rettungskräfte zwischen 16.30 Uhr und 06.00 Uhr rund 100 Einsätze.

Feuerwehr im Dauereinsatz in der Silvesternacht

Auch die Berufsfeuerwehr war über die Festtage aktiv. In der Stadt Zürich wurden insgesamt 85 Einsätze verzeichnet, was dem Vorjahresniveau entspricht. Die meisten Einsätze waren auf ausgelöste Brandmeldeanlagen zurückzuführen, aber es wurden auch Brände in Containern und Abfalleimern gelöscht. Darüber hinaus unterstützte die Feuerwehr bei Bergungen von Menschen und Sachgütern. Besonders arbeitsintensiv war die Silvesternacht, in der die Einsatzkräfte zu mehreren Bränden ausrückten, die durch Feuerwerke auf Balkonen und in einem Keller verursacht wurden. Eine Person musste medizinisch erstbehandelt werden.

(Quelle:Stadt Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Einsatzkräfte Sanität Berufsfeuerwehr Dauereinsatz Festtage



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden