Logo myzuri.ch

Blaulicht

Feuer im Wohnzimmer von Grüt an Heiligabend: beträchtlicher Sachschaden entstanden

An Heiligabend ist in Grüt, einer Gemeinde in Gossau, ein Christbaum in Flammen aufgegangen und hat einen erheblichen Sachschaden verursacht. Feuerwehren von Gossau und Hinwil waren im Einsatz und konnten das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle bringen.

  • Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen
    Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen
    Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen
    Grüt: Christbaum in Flammen aufgegangen (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2023-12-25 12:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

  • Heiligabend: Christbaum in Grüt brennt lichterloh
  • Feuerwehren von Gossau und Hinwil im Einsatz
  • Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken

In Grüt, einer Gemeinde in Gossau, ist an Heiligabend ein Christbaum in einem Einfamilienhaus in Flammen aufgegangen und hat einen erheblichen Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken verursacht. Die Bewohner blieben jedoch unverletzt. Dies verdeutlicht, wie wichtig es ist, bei der Kombination von Christbäumen, Adventskränzen und Kerzen besondere Vorsicht walten zu lassen.

Kurz vor 18 Uhr entzündete vermutlich eine Kerze den Christbaum im Einfamilienhaus. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass es den Bewohnern nicht gelang, den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Zum Glück konnten die Feuerwehren von Gossau und Hinwil das Feuer im Wohnzimmer schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass es auf das restliche Gebäude übergreift. Dennoch entstand am Haus ein beträchtlicher Sachschaden durch Hitze und Ruß.

Christbäume und offenes Feuer: besondere Vorsicht geboten

Es ist allgemein bekannt, dass Christbäume, Adventskränze und Kerzen eine anheimelnde Atmosphäre schaffen und zum Zauber der Weihnachtszeit beitragen. Doch diese Kombination birgt auch potenzielle Gefahren in sich, insbesondere wenn offenes Feuer im Spiel ist. Der Vorfall in Grüt verdeutlicht, wie schnell sich ein Brand entwickeln kann und welch großen Schaden er anrichten kann.

Es wird daher dringend empfohlen, beim Umgang mit brennbaren Weihnachtsdekorationen wie Christbäumen und Adventskränzen besondere Vorsicht walten zu lassen. Stellen Sie sicher, dass die Kerzen stabil und sicher in den Halterungen angebracht sind und sich in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien befinden. Zudem sollte nie eine Kerze unbeaufsichtigt brennen gelassen werden und vor dem Verlassen des Raumes sollten sämtliche Kerzen gelöscht werden.

Brandgefahr minimieren: Tipps und Hinweise

Um die Brandgefahr weiter zu minimieren, können elektrische Kerzen oder LED-Lichter als Alternative zu echten Kerzen verwendet werden. Diese sind ebenso stimmungsvoll und tragen zur festlichen Atmosphäre bei, ohne das Risiko eines offenen Feuers. Zusätzlich ist es ratsam, in unmittelbarer Nähe von Christbäumen und Adventskränzen stets einen Feuerlöscher bereitzuhalten, um im Ernstfall schnell reagieren zu können. Mit der nötigen Vorsicht und Achtsamkeit kann die Weihnachtszeit sicher und ohne unliebsame Zwischenfälle genossen werden.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Hinwil Feuer Wohnzimmer Grüt Heiligabend: beträchtlicher entstanden



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden