Logo myzuri.ch

Regional

Tod von Hans Frick, ehemaligem Vorsteher des Polizeiamts, in Zürich - Ein Rückblick

Hans Frick, ehemaliger Vorsteher des Polizeiamts, ist im Alter von 93 Jahren in Zürich verstorben. Während seiner Amtszeit von 1970 bis 1990 prägte er die Entwicklung und modernisierte die Stadtpolizei mit innovativen Konzepten.

2023-12-13 09:05:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Hans Frick, Vorsteher des Polizeiamts von 1970 bis 1990, stirbt im Alter von 93 Jahren

  • Hans Frick, Vorsteher des damaligen Polizeiamts von 1970 bis 1990, verstorben
  • Hans Frick war von 1970 bis 1990 Mitglied des Stadtrats von Zürich und Vorsteher des Polizeiamts
  • Während seiner Amtszeit setzte er sich für eine bessere Ausrüstung der Stadtpolizei ein
Hans Frick, ehemaliger Vorsteher des Polizeiamts, ist im Alter von 93 Jahren in Zürich verstorben. Er war von 1970 bis 1990 Mitglied des Stadtrats von Zürich und hatte die Leitung des Polizeiamts inne. Während seiner Amtszeit erlebte er eine Zeit des gesellschaftlichen Wandels, die den gesamten Stadtrat herausforderte. Hans Frick trat sein Amt als Vertreter des LdU an und war für zwei Jahrzehnte verantwortlich für das Polizeikorps in Zürich. Die Zeit von Hans Fricks Amtsantritt war geprägt von den Folgen der Globuskrawalle von 1968. Der Polizeiapparat musste viele personelle Veränderungen durchlaufen. Während seiner Amtszeit wurde die Stadtpolizei auch mit den Herausforderungen der Jugendunruhen in den frühen 1980er-Jahren konfrontiert. Hier war das Durchhaltevermögen und die ständige Präsenz des Polizeivorstands gefragt. Die späten 1980er-Jahre waren von der offenen Drogenszene am Platzspitz in Zürich geprägt. Hans Frick und seine Polizeileitung mussten Maßnahmen ergreifen, um mit dieser Situation umzugehen. Frick setzte sich auch für eine zeitgemäße Ausrüstung und moderne Einsatzdoktrin der Stadtpolizei ein. Unter seiner Vorsteherschaft legte die Polizei einen besonderen Fokus auf die Präsenz auf den Straßen und in den Quartieren. Mit innovativen Konzepten wie der "Dörflipatrouille" konnte die Stadtpolizei effektiver agieren.

Ein ehrendes Andenken an Hans Frick

Diese Anstrengungen trugen Früchte, denn während seiner Amtszeit konnte die Zahl der Verletzten im Verkehr um die Hälfte reduziert werden, und die Anzahl der Todesopfer sank um drei Viertel. Hans Frick setzte auch umweltpolitische Akzente, indem er einen "Stab zur Förderung des öffentlichen Verkehrs" schuf. In seiner vorletzten Amtszeit ernannte er zudem junge Führungskräfte, um eine Verjüngung der Polizeileitung zu erreichen. Neben der Stadtpolizei hatte Hans Frick auch die Verantwortung für die Einwohnerkontrolle, die Feuerwehr, den Zivilschutz, die Quartierämter und die Kreiskommandos. Er pflegte einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit seinen Mitarbeitenden. Im Jahr 1990 trat Hans Frick freiwillig von seinem Amt im Stadtrat zurück und zog sich aus der Politik zurück. Der Stadtrat von Zürich wird Hans Frick ein ehrendes Andenken bewahren. Die Trauerfeier findet am Montag, 18. Dezember 2023, um 14.30 Uhr in der Thomaskirche (Burststrasse 44, 8055 Zürich) statt.

(Quelle:Stadt Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Frick Tod Hans Frick, ehemaligem Vorsteher Polizeiamts, Rückblick



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden