Logo myzuri.ch

Regional

Extreme Hochwasserspitzen der Sihl ab 2026 in Zürichsee umgeleitet: Entlastungsstollenbau hat begonnen

Ab 2026 werden extreme Hochwasserspitzen der Sihl in den Zürichsee geleitet, um schwere Überschwemmungen des unteren Sihltals und der Stadt Zürich zu verhindern. Der Kanton Zürich hat mit dem Bau eines Entlastungsstollens zwischen Langnau am Albis und Thalwil begonnen, um das untere Sihltal und die Stadt Zürich vor den Hochwasserspitzen der Sihl zu schützen.

Hochwasser-Entlastungsstollen Sihl-Zürichsee: Bau der Stollenröhre hat begonnen
Hochwasser-Entlastungsstollen Sihl-Zürichsee: Bau der Stollenröhre hat begonnen (Bild: Kanton Zürich)

2023-09-06 10:05:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

  • Extreme Hochwasserspitzen der Sihl sollen ab 2026 in den Zürichsee geleitet werden.
  • Ein Entlastungsstollen zwischen Langnau am Albis und Thalwil soll schwere Überschwemmungen des unteren Sihltals und der Stadt Zürich verhindern.
  • Am Montag begann der Ausbruch der ersten Zentimeter Fels für den Bau der Stollenröhre.

Seit April 2022 laufen die Arbeiten am Einlaufbauwerk des Stollens an der Sihl und am Auslaufbauwerk am Zürichsee.

Der Bau des Entlastungsstollens hat nun begonnen, der Vortrieb erfolgt vorerst auf der Sihltaler Seite.

Eine rund 20 Meter lange Startröhre wird ausgebrochen, in der im Frühling 2024 eine Tunnelbohrmaschine ihre Arbeit aufnehmen wird.

Die Bauzeit des Entlastungsstollens, der rund 2 Kilometer lang und 6,6 Meter im Durchmesser ist, wird etwa neun Monate betragen.

Bis zur Fertigstellung des gesamten Bauwerks dauert es anschließend gut eineinhalb Jahre.

Das untere Sihltal und die Stadt Zürich werden ab 2026 vor extremen Hochwassern der Sihl geschützt sein.

Bei einem Extremhochwasser der Sihl sind das untere Sihltal und die Stadt Zürich akut überschwemmungsgefährdet.

  • Für die Stadt Zürich werden mögliche Schäden von bis zu 6,7 Milliarden Franken geschätzt.
  • Der Kanton Zürich baut den Entlastungsstollen, um das untere Sihltal und die Stadt Zürich vor Hochwasserspitzen der Sihl zu schützen.
  • Der Entlastungsstollen wird auch vor seltenen, extremen Hochwassern der Sihl schützen.

(Quelle:Kanton Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Thalwil Extreme Hochwasserspitzen Sihl 2026 Zürichsee umgeleitet: Entlastungsstollenbau



Top News


» Schwerer Unfall auf Diessenhoferstrasse: Elektrovelofahrerin schwer verletzt und Autofahrer unverletzt - Ermittlungen im Gange und Kreuzung gesperrt bis 09.00 Uhr


» Kokain-Schmuggel: Brasilianerin verhaftet auf Flughafen Zürich


» Brand in Bertschikon: Hoher Sachschaden aber keine Verletzten - Feuerwehr im Einsatz


» Temporäre Verkehrseinschränkungen für Zurich Pride 2024: Stadtpolizei gibt Empfehlungen


» Alarm und Festnahme: Zürcher Polizei nimmt mutmassliche Einbrecher im Kreis 6 fest

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden