Logo myzuri.ch

Blaulicht

Schockanruf-Betrüger erbeuten hunderttausend Franken von Seniorin

Bei einem Schockanruf haben Betrüger am Freitag (16.6.2023) im Bezirk Horgen von einer Seniorin für die Freilassung der verhafteten Tochter rund hunderttausend Franken gefordert. Unter Schock stehend übergab die Frau den Betrag an die Betrüger.

2023-06-20 15:00:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Eine Seniorin im Bezirk Horgen hat einen Schockanruf von Betrügern erhalten. Die Betrüger forderten von der Seniorin rund hunderttausend Franken für die Freilassung ihrer verhafteten Tochter. Die Betrüger gaben vor, dass die Tochter der Seniorin einen Autounfall verursacht habe, bei dem eine Person ums Leben gekommen sei. Die Seniorin geriet in Panik und übergab den Betrag an die Betrüger. Die Seniorin hebt mehrere zehntausend Franken ab und übergibt am Ende rund hunderttausend Franken an den Abholer. Auch in anderen Bezirken sind die Betrüger aktiv und haben unterschiedliche Geldbeträge erbeutet. Die Betrüger geben sich als Polizisten aus und nutzen die Angst und Verzweiflung ihrer Opfer aus. Die Seniorin hat den Schaden bereits bei der Polizei gemeldet. Die Polizei warnt vor den Betrugsmaschen und bittet die Bevölkerung um Vorsicht und Aufmerksamkeit. Es ist wichtig, bei verdächtigen Anrufen immer zuerst die Polizei zu kontaktieren und keine Geldbeträge ohne entsprechende Überprüfung zu überweisen..

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Horgen Schockanruf-Betrüger erbeuten Seniorin



Top News


» Brand in Bassersdorf: Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Franken, aber keine Verletzten


» Schwerer Unfall zwischen 12-jährigem Velofahrer und Linienbus in Watt: Junge mit Kopf- und Armverletzungen ins Spital


» Vier mutmassliche Raser auf Autobahn gestoppt und festgenommen Raser auf der Autobahn: Kantonspolizei stoppt mutmassliche Sportwagenlenker in Wurenlos AG


» Velofahrer bei Verkehrsunfällen in Zürich verletzt: Stadtpolizei sucht Zeugen


» Massenproteste und unbewilligte Aktionen vor dem Frauenstreik 2024

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden