Logo myzuri.ch

Regional

Gemeinde- und Kantonsrat tagen ab 2023 in der Kirche Hard

2022-09-28 12:05:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Seit 2021 tagen Gemeinde- und Kantonsrat in der Messehalle 9. Der Ratsbetrieb soll per 2023 in die Kirche Hard verschoben werden, wie die Stadt Zürich ausführt.

Für Aufwendungen im Zusammenhang mit beiden Provisorien beantragt der Stadtrat dem Gemeinderat Ausgaben von rund 3,1 Millionen Franken. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse im Rathaus haben Gemeinde- und Kantonsrat 2021 den Ratsbetrieb pandemiebedingt in die Messehalle 9 in Zürich-Seebach verlegt.

Darauf musste deren Umbau zur Sporthalle für die Sekundarschule Campus Glattal verschoben werden. Die Sekundarschüler*innen weichen temporär auf eine Tragluftsporthalle aus.

Der Stadtrat habe dafür im Januar 1,508 Millionen Franken bewilligt (Medienmitteilung vom 5. Januar 2022).Im Hinblick auf die Instandsetzung des Rathauses ab 2024 werde für den Ratsbetrieb die Kirche Hard als Provisorium zur Verfügung gestellt. Gemeinde- und Kantonsrat beabsichtigen, bereits im Frühjahr 2023 – rund ein Jahr früher als ursprünglich geplant – in das Provisorium Hard umzuziehen.

Für die Miete und die anteilmässige Beteiligung an den Umbauarbeiten im Zeitraum 2023–24 entstehen für die Stadt neue einmalige Ausgaben von 1,6 Millionen Franken, die als Zusatzkredit zum Kredit für die Erstellung der Tragluftsporthalle anfallen..

Suche nach Stichworten:

Gemeinde- Kantonsrat 2023 Kirche Hard



Top News


» Wetzikon: Sexualdelikt – Nachtrag mit Phantombild zum Zeugenaufruf


» Dübendorf - Maur: Mit gestohlenem Fahrzeug rücksichtslos unterwegs


» Zürich Flughafen: Koffer mit doppeltem Boden


» Datensicherheitsvorfall bei der Direktion JI in den Jahren 2006 bis 2012


» Beiträge für die Naturbildung aus dem Gemeinnützigen Fonds

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden