Logo myzuri.ch

Wissenschaft

ETH und HSG lancieren gemeinsames Weiterbildungsprogramm

ETH und HSG lancieren gemeinsames Weiterbildungsprogramm
ETH und HSG lancieren gemeinsames Weiterbildungsprogramm (Bild: ETH Zürich)

2021-01-29 12:25:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: ETH Zürich

Die ETH Zürich und die Universität St.Gallen (HSG) lancieren ein gemeinsames Executive-MBA-Programm, das emba X, wie die ETH Zürich schreibt.

Die beiden universitären Hochschulen kombinieren für das Weiterbildungsprogramm ihr Know-how aus Technologie und Management sowie ihre Netzwerke. Der neue Nachdiplom-Studiengang emba X, der im Februar 2022 startet, vereint die Stärken der Universität St.Gallen in der Weiterbildung für Unternehmensführung, Nachhaltigkeit, Strategie und Firmentransformation mit dem Wissen der ETH Zürich im Bereich Technologiemanagement. Der Studiengang entstand in Zusammenarbeit der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG) der Universität St.Gallen und des Departements für Management, Technologie und Ökonomie der ETH Zürich.Der 18-monatige Studiengang emba X vermittelt neben Grundlagen aus den Bereichen Führung, Technologie und General Management viel angewandtes Wissen.

Im Rahmen von sogenannten Sprint-Wochen erarbeiten die Studierenden beispielsweise Lösungen zu einem aktuellen Thema. Auch bauen sie mittels «Skill Building Interventions» ihre Sozial- und Führungskompetenzen aus.«Die zunehmende Komplexität unserer Welt stellt bestehende Denk- und Handlungsweisen in Frage und erfordert neue Fähigkeiten für Top-Führungspersonen», sagt Professor Bernhard Ehrenzeller, Rektor der Universität St.Gallen.

«Mit der Zusammenarbeit zwischen der ETH und der HSG werden traditionelle Lehrmethoden der Managementfächer durch einen integrativen und innovativen Lernansatz ergänzt.»Prof. Karolin Frankenberger, Co-Direktorin des emba X, fügt an: «Unser neues Programm entwickelt verantwortungsvolle Führungskräfte, die über die Denkweise, das Wissen und die Fähigkeiten verfügen, Management- und Technologiefragen zu integrieren, um eine positive, nachhaltige Wirkung für ihr Team, ihre Organisationen und die Gesellschaft zu erreichen.»Mit dem neuen EMBA-Programm sollen Führungskräfte aus der Wirtschaft darin geschult werden, solche gesellschaftlichen Veränderungen aufzunehmen und mit den wirtschaftlichen Zielen ihres Unternehmens in Einklang zu bringen.

Stefano Brusoni, ETH-Professor und Co-Direktor von emba X, sagt: «Neue Technologien geben uns die Möglichkeit, gesellschaftliche Probleme und geschäftliche Bedürfnisse anzugehen, schaffen aber auch neue Herausforderungen für Führungskräfte. Sie müssen lernen, wie sie die widersprüchlichen Ziele unterschiedlicher Interessengruppen aus Wirtschaft und Gesellschaft in Einklang bringen können.»Prof.

Sarah Springman, Rektorin der ETH, ergänzt: «Mit unserem Programm möchten wir Führungspersonen dabei unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und einen nachhaltig positiven Einfluss auf ihre Mitarbeitenden, ihr Unternehmen und schliesslich die Gesellschaft auszuüben.» Das Departement Management, Technology, and Economics (D-MTEC) der ETH Zürich sei eine der weltweit führenden Fakultäten im Bereich Technologiemanagement. Mit Teildisziplinen wie Management, Ökonomie, Systemdynamik und Risikomanagement setzt das D-MTEC einen Forschungsschwerpunkt auf die Rolle von Technologie in allen Bereichen der Gesellschaft.Die Executive School of Technology, Management and Law (ES-HSG) der Universität St.Gallen sei im deutschsprachigen Raum eine der anerkanntesten Weiterbildungsinstitutionen und zeichnet sich in den Disziplinen Unternehmensführung und Nachhaltigkeit sowie in Strategie- und Firmentransformation aus.

Die Stärken beider Institutionen werden im neuartigen «emba X» zusammengeführt.ETH Zürich Professor Stefano Brusoni Co-Direktor emba X (D-MTEC ETH) Telefon: +41 44 632 04 52 eval(unescape(`%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%73%62%72%75%73%6f%6e%69%40%65%74%68%7a%2e%63%68%22%3e%73%62%72%75%73%6f%6e%69%40%65%74%68%7a%2e%63%68%3c%2f%61%3e%27%29`))Universität St.Gallen Professor Karolin Frankenberger Co-Direktorin emba X (ES-HSG) Telefon: +41 71 224 27 01 eval(unescape(`%64%6f%63%75%6d%65%6e%74%2e%77%72%69%74%65%28%27%3c%61%20%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%6b%61%72%6f%6c%69%6e%2e%66%72%61%6e%6b%65%6e%62%65%72%67%65%72%40%75%6e%69%73%67%2e%63%68%22%3e%6b%61%72%6f%6c%69%6e%2e%66%72%61%6e%6b%65%6e%62%65%72%67%65%72%40%75%6e%69%73%67%2e%63%68%3c%2f%61%3e%27%29`)).

Suche nach Stichworten:

bauen ETH HSG lancieren gemeinsames Weiterbildungsprogramm



Top News


» Wädenswil: Ein Verletzter nach Selbstunfall


» Was hat die ZHPS und das FOR im Jahr 2020 beschäftigt?


» Obfelden: Brand in Dachwohnung


» Wald: Dachstockbrand in Wohn- und Geschäftshaus


» Neues Vermietungsportal für die Alterswohnungen der Stadt Zürich

Newsletter

Jeden Tag um 14.00 Uhr die neusten Meldungen aus Stadt und Katnon Zürich in Ihrem elektronischen Postfach.


Mit myzuri.ch verbinden